Erntefotos auf Instagram

Die kommende Ernte steht ganz kurz bevor. In der nächsten Woche geht es los – wir sind schon ganz aufgeregt. Es ist immer ein ganz besonderer Moment, wenn die vielen Vorbereitungen und die Arbeit des Jahres schließlich in der Ernte münden.

 

In vielen Hainen geht es dann geschäftig zu. Die Ölmühle hat viel zu tun und während der Rest der Insel sich auf den Winter vorbereitet, die Restaurants schließen und alles viel langsamer wird, herrscht bei allen die mit Oliven zu tun haben, munteres und auch anstrengendes Treiben. Nicht zuletzt kann man auch erstmalig das neue, ganz frische und ungefilterte Olivenöl verkosten.

 

Wenn ihr Fotos der aktuellen Ernte und aus der Ölmühle sehen wollt, folgt uns doch auf Instagram. Dort laden wir ab der kommenden Woche aktuelle Fotos hoch. Wir sehen uns! :)

Bestellaufruf 2017 / 2018

Liebe Freunde,

 

hier kommt der Bestellaufruf für die neue Ernte, die ab Frühjahr 2018 zur Verfügung stehen wird. 

 

Bestellen könnt ihr natürlich über unseren Webshop oder per Mail.

Im Webshop haben wir eigene Positionen für "Abholtag Hamburg", "Abholtag München" und "Abholtag Wangen im Allgäu" angelegt.

 

Für den Abholtag in München könnt ihr auch über Marlene Hinterwinkler von der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.

bestellen - oder über unseren Webshop.

 

Ganz großartig wäre es, wenn ihr eure Bestellungen gleich bezahlt. So können wir die Ernte vorfinanzieren, also in dem Moment Geld zur Verfügung stellen, in dem auch die meisten Kosten im Hain anfallen. So kann sich der Bauer ganz auf die Ernte konzentrieren und dafür sorgen, dass ihr wieder ein echtes Spitzenöl bekommt.

 

Vielen Dank und herzliche Grüße

 

Urte & Ralf

Jetzt kommt die Olivenöl-Krise?

Das war der Titel eines Berichts im Spiegel zum Anfang diesen Jahres. Ohne das Fragezeichen. Zu dem Zeitpunkt war bereits klar, dass die Olivenernten in Italien, Spanien und Griechenland katastrophal waren. Wegen des ungünstigen Wetters in 2016 – ein langer, zu kalter Frühling und ein extrem trockener Sommer – kam es zu sehr kleinen Erntemengen.
Durchschnittlich verloren die Olivenbauern 50 - 70% ihrer Ernte gegenüber dem Vorjahr. Daher wurde in der deutschen Presse bereits vor Preissteigerungen gewarnt und zur Vorratshaltung geraten. Unsere Ernte fiel gegenüber dem nicht besonders ertragreichen Jahr 2015 um satte 50% geringer aus. Wir werden daher voraussichtlich bereits gegen Mitte des Jahres komplett ausverkauft sein.

Das alles ist für die Bauern sehr schlimm, die eigentliche Olivenöl- Krise ist aber eine andere, und sie macht den Olivenbauern nicht

erst seit diesem Jahr Probleme.


Die Erwartung, echtes Natives Olivenöl extra könne man billig im Discounter kaufen, führt nun schon seit Jahren dazu, dass gepanschte, verun- reinigte und schlicht falsch etikettierte Olivenöle verkauft werden und so das Vertrauen in das Produkt Olivenöl und die Olivenölkultur erschüttert

wird. Damit die Discounterpreise möglich werden, werden die südeuropäischen Olivenbauern seit Jahren extrem im Preis gedrückt.

In einer Pressemitteilung der Zeitschrift Merum aus dem Februar 2017 „Olivenöl: Stiftung Warentest ignoriert Etikettenschwindel“ werden deutliche Worte gesprochen:

„Echtes Natives Olivenöl extra kann nicht billig sein! Sollen Bauern überleben und ihre Haine pflegen können, müssen sie für ihre Oliven fair entschädigt werden. Die Preise der Discounter- und Markenöle sind nur möglich, weil Bauern rund ums Mittelmeer dafür ausgeblutet werden.“

"Stiftung Warentest veröffentlicht in immer kürzeren Abständen Testberichte über Olivenöl. Wie seine Vorgänger erweckt auch der jüngste Test (Ausgabe 2/2017) den trügerischen Eindruck einer kritischen Untersuchung. Erst bei genauerem Hinsehen ist zu erkennen, dass – erstens – keine echten Öle von Olivenproduzenten, sondern ausschließlich Massenware von Handels- und Abfüllbetrieben getestet wurden, dass – zweitens – falschetikettierte Olivenöle (14 von 24) als Extra nativ durchgewunken werden und dass – drittens – dem Verbraucher zum wiederholten Male klargemacht wird, wie verseucht das Lebensmittel Olivenöl doch ist. Viertens – dies zur Beruhigung der verunsicherten Leser – besinnt man sich dann der eigenen Mission „Natives Olivenöl extra muss nicht teuer sein“ und ruft als Gewinner des Tests drei Öle der größten deutschen Discounter aus. (Merum hat die Öle umgehend nachgetestet und sensorische Abgründe erlebt.)“

Zum Glück gibt es Alternativen, Olivenbauern die Wert auf ihr Produkt und ihr Tun legen, die stolz sein möchten auf das was sie erzeugen. Wie

wir aus eigener Erfahrung wissen, muß man diese allerdings häufig mit der Lupe suchen. Unser leckeres Bio-Olivenöl aus Lesbos ist ganz sicher

eine davon.

mehr lesen 1 Kommentare

Neuer Termin für München

Wir freuen uns unsere Münchner Freunde bald wiederzusehen!

Am 04. März ist es soweit: wir bringen das neue Lesbos Olivenöl nach München und freuen uns, euch wieder zahlreich im Gube 20 begrüßen zu dürfen.

 

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Marlene Hinterwinkler von der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.  für die tatkräftige Unterstützung und an Martina Merz und die Agentur mërz punkt für die Möglichkeit wieder im Gube 20 zu sein.

 

Auf bald!

0 Kommentare

Abholtag München verschoben

Foto: Nabaho Kayak, Lesvos
Foto: Nabaho Kayak, Lesvos

Wir hatten gehofft, dieses Posting nicht machen zu müssen, aber hier ist es nun doch : Unser Olivenöl ist zwar endlich aus Lesbos gestartet, und es wird wohl auch am Montag in Thessaloniki ankommen, aber es gibt bisher keinen Spediteur, der uns die Lieferung rechtzeitig bis Samstag nach München bringen kann.

 

Wir hatten überlegt, ob wir die Fahrt selbst machen, aber aufgrund

der sehr schwierigen Straßenverhältnisse haben wir uns dagegen entschieden.

 

Bitte habt Verständnis, dass wir den Abholtag verschieben müssen.

Es liegt gerade nicht in unserer Hand, das Olivenöl pünktlich nach Deutschland zu holen.

 

Der neue Abholtermin wird der 04.03.2017 sein.

0 Kommentare

Weihnachten 2016

Liebe Freunde,

 

wir bedanken uns herzlich für eure Unterstützung, stetige Aufmunterung und aktive Hilfe unser gemeinsames, kleines Projekt jedes Jahr ein bisschen größer zu machen – denn nur so können wir gemeinsam mehr erreichen. Das ist insbesondere in einer Zeit wichtig, in der in Griechenland die meisten öffentlichen Hilfssysteme zusammenbrechen und die Menschen zunehmend auf gemeinschaftliche Unterstützung und Solidarität angewiesen sind. Dazu versuchen wir einen kleinen Beitrag zu leisten.

 

Wohin es führen kann, wenn Gesellschaften zerbrechen, sich Gräben zwischen Menschen, Kulturen, Religionen auftun, haben wir in diesem Jahr an vielen Stellen sehen oder sogar erleben müssen. Es wäre schön, wenn immer mehr Menschen der in solchen Situationen vielleicht aufkommenden Ohnmacht, Hilflosigkeit oder Wut etwas Positives entgegensetzen. Sei es im Denken, Fühlen und Wollen oder in kleinen direkten Aktionen, allein oder mit Familie und Freunden.

 

Wir freuen uns sehr, dass ihr an unserer Seite seid und wünschen euch wundervolle Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Urte & Ralf

0 Kommentare

Sehen wir uns in München?

Liebe Platanenblatt-Freunde,

bald ist es wieder soweit - wir treffen uns zum 3. Münchner Olivenöl-Abholtag und sind schon ganz aufgeregt.

 

In Zusammenarbeit mit der wundervollen Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. sind wir wieder im Gube 20. Dafür auch lieben Dank an Martina Merz von der Agentur mёrz punkt, die den Raum zur Verfügung stellt.


Gemeinsam werden wir das frische Olivenöl verkosten und das Neueste aus dem Projekt, dem Olivenhain und von der Insel Lesbos erzählen. Und natürlich könnt ihr eure bestellten Ernteanteile abholen.


Kommt zahlreich und gut gelaunt  – wir freuen uns auf euch!

 

    Liebe Grüße

    Urte & Ralf

Ablauf:
13:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Verkostung und Infos aus dem Projekt
14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Abholung des Olivenöls

 

0 Kommentare

Auf nach Stuttgart!

Am Samstag und Sonntag, 12. und 13. November 2016, findet ihr uns zur Abwechslung mal in Stuttgart auf der kulinart.

 

Wir sind sehr neugierig auf das trubelige Messe-Geschehen und die Menschen und Gespräche dort.

 

Vielleicht kommt ihr auch vorbei? Es gibt bestimmt viel zu entdecken!

7 Kommentare

Goldene Zeiten!

Unsere Oliven werden zu Olivenbrei gemahlen. Die Kammer trägt den Namen des einliefernden Bauerns.
Unsere Oliven werden zu Olivenbrei gemahlen. Die Kammer trägt den Namen des einliefernden Bauerns.

Alles fließt! Endlich ist es wieder soweit. Die neue Ernte hat begonnen, das erste Olivenöl dieser Saison ist heute aus der Ölpresse geflossen. So ein Duft! Jedes Jahr sind wir aufgeregt – jedes Jahr freuen wir uns wieder auf diesen Moment.

 

Die Olivenbäume im Hain tragen in diesem Jahr sehr uneinheitlich. Die zu erntenden Bäume stehen in unterschiedlichen Teilen des Hains, so dass der Ernteverlauf schwer planbar und zeitaufwendig sein wird. Es gab in diesem Jahr sehr wenig Regen – immer noch warten wir dringend einen ergiebigen Guß, denn die Ölproduktion in den Früchten wird erst durch den Regen in Gang gesetzt und auch die Qualität des Olivenöls hängt stark davon ab, ob Regen und Wind in der benötigten Menge kommen werden. Vielleicht wäre ein Regentänzchen angebracht? :o)

1 Kommentare

Erntebeginn

Am kommenden Freitag brechen wir wieder nach Lesbos auf, denn in der kommenden Woche soll die Ernte beginnen. Wir sind schon ganz gespannt, ob der bisher spärlich gefallene Regen ausreicht um die Ernte auch wirklich starten zu können. Das Timing macht hier die Natur, nicht der Mensch.

 

In der Zeit vom 13.10. bis zum 30.10. finden keine Auslieferungen statt, da die ganze Familie im Olivenhain ist. Alle freuen sich schon riesig. Ab dem 31.10. können die Auslieferungen dann wieder beginnen.

 

In der Zwischenzeit werden wir euch hier im Blog und auf Facebook mit den neuesten Nachrichten aus dem Hain, hoffentlich den ersten Ernteergebnissen und der einen oder anderen Geschichte versorgen.

0 Kommentare

Herbstabende ... Lesezeit!

Es wird wieder früher dunkel, die Abende werden länger und die Lust, einen langen Artikel zu lesen, nimmt deutlich zu. Da haben wir was für euch!

 

Wir haben uns mit MucQuerbeet über die Hintergründe und Anliegen von Platanenblatt unterhalten. Das Ergebnis unseres Gesprächs könnt ihr hier nachlesen. Versprochen – umfangreiches Lesefutter für lange Oktoberabende! :o)

Download
Interview als Download
mucq_interview.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.5 MB
1 Kommentare

Bestellaufruf 2017

Liebe Freunde,

 

hier kommt der Bestellaufruf für die neue Ernte, die ab Frühjahr 2017 zur Verfügung stehen wird. Da wir voraussichtlich weniger Olivenöl als in den letzten 2 Jahren haben werden, wäre es toll wenn ihr gleich euren Jahresvorrat bestellt.

 

Bestellen könnt ihr natürlich über unseren Webshop oder per Telefon.

Im Webshop haben wir eigene Positionen für "Abholtag Hamburg" und "Abholtag München" angelegt.

 

Für den Abholtag in München könnt ihr auch über Marlene Hinterwinkler von der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.

bestellen - oder über unseren Webshop.

 

Ganz großartig wäre es, wenn ihr eure Bestellungen gleich bezahlt. So können wir die Ernte vorfinanzieren, also in dem Moment Geld zur Verfügung stellen, in dem auch die meisten Kosten im Hain anfallen. So kann sich der Bauer ganz auf die Ernte konzentrieren und dafür sorgen, dass ihr wieder ein echtes Spitzenöl bekommt.

 

Vielen Dank!

0 Kommentare

Am 22.07. geht's nach Lesbos

Liebe Platanenblatt-Freunde,

es ist bald wieder soweit, am 22.07. machen wir uns auf den Weg

nach Lesbos und bleiben bis zum 31.08. dort.

 

Wir werden Zeit im Hain verbringen, gemeinsam mit Prokopis die

zweite Jahreshälfte planen, nach unterstützenswerten Projekten Ausschau halten, ein bisschen Urlaub machen und natürlich das
Molyvos International Music Festival besuchen.

In dieser Woche bekommen wir noch eine Lieferung leckerstes

Olivenöl nach Hamburg. Alle, die in den letzten 2 Wochen bestellt haben, bekommen Ihre Lieferung spätestens in der kommenden

Woche.

 

Bis zum 19.07. könnt ihr noch bei uns abholen oder Bestellungen an uns senden, die wir dann bis zum 21.07. versenden werden.
Danach sind dann 6 Wochen Pause, bis wir ab September wieder versenden können.

Wir danken euch allen sehr und wünschen einen guten Sommer.

Urte & Ralf

0 Kommentare

Sommerurlaub? - auf Lesbos bitte! Warum?

Photo: Nabaho Kayak, Lesvos Greece
Photo: Nabaho Kayak, Lesvos Greece

Ein dringendes Wort noch zum Start in die Urlaubssaison: Lesbos wurde, wie ihr alle in den Medien verfolgt habt, im letzten Jahr scheinbar aus dem Nichts ans Licht der Weltöffentlichkeit "gezerrt". Die Insel war vor der Flüchtlingskrise kaum bekannt. Nur wenige Natur- und Kulturliebhaber, die zeitraubende und vergleichsweise teure Anreisewege nicht scheuten, kannten die Schönheit und Liebenswürdigkeit der Insel und ihrer Bewohner. Genauso radikal wie der Medien-Scheinwerfer auf Lesbos gerichtet wurde, erlosch sein Licht wieder, als die Flüchtlingskrise sich von der Insel auf das Festland verlagerte. Zurück blieben die Menschen, die auch schon vorher auf Lesbos gelebt hatten: nun zweimal geschüttelt - einmal von der Wirtschaftskrise, die ihre Auswirkungen schon lange auch auf der Insel zeigt, und zum anderen von der Medien-Flüchtlingskrise, die die Insel ins negative Bewusstsein noch des letzten Nachrichtenschauers oder -lesers gebracht hat.

Die Menschen auf der Insel brauchen den Tourismus, brauchen die Sommergäste, um das wirtschaftliche Überleben ihrer Familien sichern zu können. Die Buchungszahlen für 2016 sind (auch aufgrund der internationalen Krisenberichterstattung) massiv, um bis zu 80%, eingebrochen. Unser Appell an euch ist daher: Macht Urlaub auf der schönsten Insel! Die Insel ist nach wie vor ein Paradies für Natur- und Kulturliebhaber. Die Strände, insbesondere im Inselnorden waren immer sauber, aber noch nie so sauber wie jetzt, weil die vielen NGO's, die durch die veränderten Flüchtlingsrouten "arbeitslos" geworden sind, wochenlang die Strände gereinigt haben. Taucher aus aller Welt reinigen die küstennahen Gewässer von Überbleibseln der Flüchtlingsboote.

 

Ihr könnt also sicher davon ausgehen, dass ihr einen traumhaften Urlaub auf einer Insel verleben könnt, die Schönheit, liebenswerte Menschen, gutes Essen und eine lebhafte internationale Gemeinschaft beherbergt! Also, auf nach Lesbos! Und wenn ihr Tipps für euren Urlaub braucht, fragt gerne bei uns nach!

Download
Kurzvorstellung LESBOS 2016
Ein Artikel (eng/gr) aus dem Monatsmagazin BLUE von Aegean Airlines über Lesbos - viele Orte, die dort genannt werden, kennen wir selbst sehr gut und können Sie euch nur ans Herz legen. Lesbos ist auf jeden Fall IMMER eine Reise wert!
Lesbos_TravelGuide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
1 Kommentare

Schlagkräftige Nord-Süd-Achse!

Seit langem arbeiten die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e. V. und Platanenblatt e. V. assoziiert und sich gegenseitig unterstützend für den Erhalt einer gesunden, umweltschonenden, solidarischen Landwirtschaft. Ab 2016 möchten beide Vereine die gewachsene Zusammenarbeit und die gemeinsamen Ziele durch eine gegenseitige Vereinsmitgliedschaft dokumentieren und zukünftige Aktivitäten für eine solidarische Landwirtschaft und genussvolle Lebensmittel gemeinsam umsetzen.

 

Download
Pressemitteilung Kooperation Genussgemeinschaft Städter und Bauern e. V. und Platanenblatt
Das Dokument beschreibt die Kooperation zwischen Platanenblatt e. V. (www.platanenblatt-verein.de) und der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e. V. (www.genussgemeinschaft.de)
PM_GenussgemeinschaftPlatanenblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
mehr lesen 0 Kommentare

Erweiterte Solidarische Landwirtschaft und Pfingsten?

Der Grundgedanke der solidarischen Landwirtschaft ist, dass eine Gruppe von Menschen die Abnahme der Erzeugnisse eines Bauern garantiert und die Ernte vorfinanziert. Alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung und die Ernte. Die Mitglieder erhalten frische Lebensmittel, eine persönliche Beziehung zu ihrem Bauern, neue Erfahrungsräume sowie eine emotionale Bindung an das Stück Land, auf dem ihre Nahrung wächst. Der Bauer erhält eine seine Arbeit tragende und unterstützende Gemeinschaft, ein gesichertes Einkommen und neue Freude an der Arbeit, weil er weiß, für wen er produziert. Soweit so klar ...

 

Die SoLaWi, wie sie derzeit in Deutschland praktiziert wird, bezieht sich immer auf regionale Höfe und Produkte. Aus einem erweiterten Blickwinkel wird jedoch schnell klar, jedes landwirtschaftliche Erzeugnis ist regional – und zwar weltweit. Die Natur und die Böden sind weltweit die Grundlage der Landwirtschaft und müssen gesamtheitlich geschützt werden. Darum geht es in der Erweiterten Solidarischen Landwirtschaft, so wie wir sie verstehen. Auch nicht-regionale Erzeugnisse müssen verantwortlich und nachhaltig hergestellt werden. Das geht nur, wenn wir sie als Verbraucher in unseren bewussten Konsum einbeziehen.

 

Diese Grundüberzeugung hat uns 2012, ungefähr um die Pfingstzeit, dazu geführt, Platanenblatt als erste Initiative der Erweiterten Solidarischen Landwirtschaft zu starten!

 

Historisch gesehen beinhaltete das Pfingstereignis einen starken Handlungsimpuls für all diejenigen, die sich der Botschaft nicht entziehen wollten. Tun und Wirken der Überzeugten wurden seit dieser Zeit von einer unsichtbaren Kraft, dem Geist, befeuert und impulsiert. Wir finden, dass ist doch ein guter Grund, sich alljährlich auf das Pfingstfest zu freuen, denn den tätig wirkenden Geist kann man gar nicht genug feiern! Frohe Pfingsten, liebe Platanenblatt-Gemeinschaft!

0 Kommentare

Platanenblatt@Frischepost

Gute Nachrichten für alle Hamburger!

 

Ab heute findet ihr unser Olivenöl auch im tollen Angebot von Frischpost!

 

Schaut doch mal vorbei?!

0 Kommentare

Demeter zertifiziert – Juchuh!

Seit vielen Jahren arbeiten wir in unserem Olivenhain aus absoluter Überzeugung mit biologisch-dynamischen Methoden: wir bringen regelmäßig die biologisch-dynamischen Präparate aus, kompostieren, verwenden Gründüngung und achten den Olivenhain als natürlichen Gesamtorganismus, den es zu pflegen und zu entwickeln gilt. Diese Wertschätzung und Liebe, finden wir, schmeckt man auch in unserem großartigen Olivenöl.

 

Vor etwa drei Jahren entschieden wir uns, unsere Arbeitsweise offiziell zertifizieren zu lassen, natürlich von Demeter, denn die von Rudolf Steiner begründete biologisch-dynamische Landwirtschaft war längst unser Alltag geworden. Ein langer Prozess begann, in dem wir manchmal durchaus bereit waren, aufzugeben, denn bürokratische Hürden standen scheinbar meterhoch in unserem Weg. Eine griechische Insel, auf der es bisher noch keine Demeter-Strukturen gibt, ist eben nicht in jeder Beziehung einem geordneten, langjährigen Demeter-Hof am Bodensee oder im Wendland vergleichbar. Aber irgendwie haben wir dann doch Hürde um Hürde genommen bzw. aus unserem Weg geräumt und am Ende steht jetzt die Zertifizierung unseres Olivenhains als Demeter-Olivenhain - und das allererste Demeter-Projekt auf der Insel Lesbos!

 

Beginnend mit der Ernte 2015/16, also mit dem Olivenöl, das ihr gerade verkostet bzw. demnächst erhaltet, ist unser Olivenöl endlich auch offiziell Teil der großen Demeter-Familie, faktisch ist es das natürlich schon viel länger, aber das wisst ihr ja bereits. :o)

1 Kommentare

Platanenblatt @ House and Garden UK

Ein paar sehr schöne Stunden haben wir im letzten Sommer mit Claire Lloyd in unserem Olivenhain verbracht.

 

Claire lebt seit mehreren Jahren einen großen Teil des Jahres auf Lesbos, in einem kleinen Bergdörfchen. Gemeinsam mit ihrem Lebenspartner engagiert sie sich aktiv für den Tierschutz auf der Insel und genießt die Natur, die Menschen und die Produkte unserer schönen Insel.

 

Ein paar Lieblingsplätze, besondere Menschen und tolle Produkte hat sie in einer Mini-Serie für House and Garden online UK zusammengestellt.

 

Unser Platanenblatt-Olivenöl stellt Claire in einem sehr atmosphärischen kleinen Artikel vor, den wir euch nicht vorenthalten wollen. Bitte hier entlang.

1 Kommentare

Frühlingserwachen auf Lesbos

Den Frühling möchte man sich erwandern! So auch wir :-)
Den Frühling möchte man sich erwandern! So auch wir :-)

Hach ... es ist Frühling auf unserer Insel! Am liebsten würden wir euch alle mitnehmen auf die vielen Wanderungen und Spaziergänge, die sich jetzt anbieten und die so vieles entdecken lassen - alles blüht, alles singt, alles wächst und jede Pflanze möchte die erste sein, die mit großartigen Blüten auf sich aufmerksam macht. Klappt, wir sind aufmerksam :o)

 

Wanderstäbe wachsen am Wegesrand, meist ist es der Riesenfenchel des letzten Jahres, der sich hervorragend eignet. Auf unseren Wegen müssen wir häufig die Schuhe ausziehen, um die vielen Flußläufe zu überqueren, die nur jetzt Wasser führen - ein großer Spaß, vor allem für unsere Kinder.

 

Auf unserer Wanderung gestern durch Ancient Antissa – ihr erinert euch, dort wurde Orpheus' Kopf angeschwemmt und singt seitdem weiter?! – fanden wir am alten Castro üppig wuchernde Kamille. Die mussten wir mitnehmen und verarbeiten. Seht selbst, wir haben den Frühling in eine kleine Glasflasche "eingesperrt" :o)

2 Kommentare

Neuer Termin für München

Wir haben den Abholtag in München nun neu organisiert.

 

Leider ließ sich kein früherer Termin finden – aber es wird bestimmt wieder schön im Gube 20. Ihr könnt dann nicht nur eure Ernteanteile abholen, sondern selbstverständlich auch das neue Olivenöl verkosten, einen kleinen Jahresrückblick aus dem Olivengarten hören, erfahren wie es mir der Demeter-Zertifizierung voran geht und uns Löcher in die Bäuche fragen. Wir freuen uns schon sehr darauf, euch im April wiederzusehen!

 

Wer nicht bis April warten mag, kann uns gerne Bescheid geben – wir versenden das neue Olivenöl dann so schnell es geht per DHL.

0 Kommentare

Das neue Olivenöl ist da!

Foto: Jens Witt www.wackelpeter.de
Foto: Jens Witt www.wackelpeter.de

Liebe Platanenblatt-Freunde,

 

endlich ist es soweit, das neue Olivenöl hat Hamburg trotz andauerndem Generalstreik erreicht. Es ist fast ein kleines Wunder, dass unser LKW durchkam, nachdem er gut 3 Wochen in Thessaloniki stillstand.  Nachdem die Kanister nun trocken und sicher bei uns eingelagert sind, beginnen wir umgehend mit dem DHL-Versand.

 

Abholtag Hamburg

Wir haben ganz schnell einen Abholtag bei uns angesetzt. Am Donnerstag, den 03.03.2016, zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr sind alle Abholer aus Hamburg und dem Hamburger Umland eingeladen, ihre Ernteanteile abzuholen. Natürlich verkosten wir gemeinsam das frische Olivenöl und erzählen ein bisschen vom vergangenen Jahr im Olivengarten, in dem so vieles passiert ist. Selbstverständlich könnt ihr auch alle Fragen zum Olivenöl und dem Projekt-Platanenblatt als erste Initiative der erweiterten Solidarischen Landwirtschaft stellen.

 

Wir freuen uns auf euch!

1 Kommentare

Abholtag muss verschoben werden

Liebe Platanenblatt-Freunde,

 

wegen des andauernden Generalstreiks in Griechenland, müssen wir unseren Abholtag in München leider verschieben. Wir hatten bis zum letzten Moment gehofft das Olivenöl noch rechtzeitig nach Deutschland zu bekommen. Unsere Sendung hat es von Lesbos bis nach Thessaloniki geschafft – aber nun kann niemand sagen wann die Reise nach Deutschland weitergeht.


Die Häfen, Schulen, Behörden, öffentlichen Verkehrsmittel stehen still. Bauern blockieren mit Traktoren die wichtigsten  Autobahnen, hunderttausende Menschen demonstrieren gegen die Renten- und Steuerreform der griechischen Regierung. An den Grenzen werden keine LKWs abgefertigt. Aktuell kann niemand sagen, wie lange der Streik noch andauern wird. Es sind die größten Proteste seit Beginn der „Griechenland-Krise“.

Wir hoffen, das unser Olivenöl in spätestens 2 Wochen in Deutschland sein wird. Sobald wir wissen, dass es die Reise von  Thessaloniki wieder aufnimmt werden wir kurzfristig einen neuen Termin ansetzen.

Wir hatten uns schon sehr auf den 13.02. gefreut und es tut uns leid, heute absagen zu müssen.

 

Wir danken euch für euer Verständnis.


Viele Grüße und auf bald
Urte & Ralf

0 Kommentare

Olivenöl-Abholtag München

Liebe Platanenblatt-Freunde,

 

der Abholtag in München steht! Wir möchten uns herzlich für die tolle Zusammenarbeit mit der Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. bedanken. Vielen Dank auch an die Agentur mërz punkt, dass wir wieder den Raum im Gube 20 nutzen dürfen.

 

Wir werden gemeinsam das frische Olivenöl verkosten, etwas aus dem Olivenhain und von der Insel Lesbos erzählen und ihr könnt natürlich eure bestellten Ernteanteile abholen. Für Kurzentschlossene bringen wir auch noch ein paar "Reservekanister" mit.

 

Kommt also zahlreich und gut gelaunt – wir freuen uns auf euch!

 

Liebe Grüße

Urte & Ralf 

 

Ablauf

13:00 Uhr bis 14:00 Uhr: Verkostung und Infos aus dem Hain

14:00 Uhr bis 15:00 Uhr: Abholung des Olivenöls

       15:00 Uhr bis 16:00 Uhr: Fragen und Beisammensein

0 Kommentare

Schnee auf Lesbos und Demeter kommt zu Besuch

Ja, auch so kann es auf einer griechischen Insel mal aussehen ... Schnee auf Lesbos – und nicht zu knapp. Heute hab ich gehört, dass für einige Straßen empfohlen wird Schneeketten zu benutzen. Man kann es sich nur schwer vorstellen, wenn man noch die Bilder aus dem Sommer vor Augen hat. Da es Nachts "nur" -2  bis -3 Grad C. kalt ist, besteht für die Olivenbäume keine Gefahr. Oliven sind sehr robuste Bäume, aber große Kälte mögen sie gar nicht. Ab -8 Grad C. bekommen die Bäume Frostschäden, ab ca. -12 Grad C. erfrieren sie.

Das ist auf Lesbos glücklicherweise noch nie vorgekommen und dabei darf es auch gerne bleiben.

Heute ist Alexander von Demeter Griechenland aus Athen in unserem Hain und in der Ölmühle gewesen, hat sich gut umgeschaut und alle Details des Anbaus, der Ernte und der Produktion in Augenschein genommen. Morgen hat er noch einen zweiten Tag bei uns, dann werden die letzten Feinheiten überprüft und damit die Voraussetzung geschaffen, dass wir die Demeter-Zertifizierung bekommen können.

Als überzeugte Bio-Dynamiker freuen wir uns sehr darauf!

 

0 Kommentare

Weihnachten 2015

0 Kommentare

Neue Ernte

Die neue Ernte hat begonnen! Nach ziemlich ergiebigen Regenfällen, begleitet von Gewittern und fallenden Temperaturen, hat die Reifung der Oliven in unserem Olivengarten 'Kouppa' auf Lesbos eingesetzt. Mit 11 Erntehelfern haben wir angefangen die Ernte so schnell wie möglich einzubringen. Die Geschwindigkeit ist nötig um den idealen Reife-zeitpunkt der Oliven abzupassen. Am Morgen eines jeden Tages schauen wir, welche Bäume gerade den richtigen Reifegrad haben und legen dann los – derzeit ernten wir etwa 600kg Oliven täglich. Die tragenden Bäume liegen in diesem Jahr in den Hanglagen des Hains was die Ernte etwas schwieriger macht, aber: erfahrungsgemäß sind es gerade die Oliven aus Hanglagen, die das beste Olivenöl ergeben. Unser Bauer Prokopis glaubt, das liege an dem recht schnell ablaufenden Regenwasser.

Jeden Tag um 18:00 Uhr werden die frisch geernteten Oliven in die benachbarte Ölmühle gebracht und dort tagesfrisch gepresst. Der Duft des frischen Olivenöls erfüllt dann die ganze Mühle. Der Geschmack des frischen Öls ist wild und ungebändigt, würzig, mit Bitternoten und Schärfe. Durch die Lagerung und die Entnahme eine Teils der Schwebestoffe des Öls (wir filtern nicht!) nimmt die Schärfe ein wenig ab. Es bleibt aber genug erhalten um ein köstliches, frisches Frühöl zu ergeben, wie ihr es wahrscheinlich von uns aus den letzten Jahren kennt. Bei jeder Pressung wird auch eine Analyse des Säurewertes gemacht. In der ersten Woche lagen unsere Säurewerte zwischen 0,2 und 0,3 Prozent – das ist ein tolles Ergebnis, gerade für ein Single-Estate Olivenöl, bei dem nichts gemischt oder verschnitten wird. Jetzt braucht es noch ein paar Wochen der Lagerung, dann kommt die neue Ernte nach Deutschland. Wenn ihr in der Zwischenzeit, zum Beispiel über Weihnachten, noch Olivenöl braucht: ein paar Kanister haben wir noch auf unserem Lager in Hamburg für euch ...

0 Kommentare

Erntebeginn nächste Woche

Liebe Platanenblatt-Freunde,


es ist soweit – in der kommenden Woche werden wir mit der Olivenernte 2015 / 2016 beginnen. Wir haben über das Jahr alles dafür getan, dass es wieder ein besonderes Spitzenöl werden kann und sind nun schon sehr gespannt auf die erste Pressung. Wie immer, werden wir jeden Tag unsere Ernte in der lokalen Ölmühle pressen und nach der ersten Pressung natürlich gleich berichten.


Nach der nötigen Lagerungszeit wird die neue Ernte dann voraussichtlich im Januar 2016, spätestens im Februar 2016, zur Auslieferung kommen.


Bitte seid wieder dabei und kauft jetzt eure Ernteanteile für das Jahr 2016. So können wir die Ernte finanzieren, den Bauern und die Erntehelfer fair bezahlen und dafür sorgen, dass ihr wieder ein tolles Olivenöl aus dem Olivengarten Kouppa auf Lesbos bekommt.


Bestellen könnt ihr direkt hier in unserem Webshop oder ihr sendet uns eine Mail. Wenn ihr aus Bayern kommt, könnt ihr auch gerne wieder über Marlene Hinterwinkler von Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. bestellen, der wir ganz herzlich für ihre Unterstützung danken!


1 Ernteanteil Olivenöl (6 Liter) kostet EUR 87,00 (1 Liter = EUR 14,50).

Natürlich können auch wieder ½ Ernteanteile gekauft werden.


Vielen Dank für eure Unterstützung!

0 Kommentare

Essen & Trinken

Es gibt ja Leute, die essen unser Olivenöl nicht nur, die trinken es auch. Nicht nur einmal habe ich gehört, dass das Öl zur Förderung der Gesundheit (Herz, Bluthochdruck, Diabetes etc.) als täglicher Esslöffel eingenommen wird.


So passt es besonders gut, dass das Magazin Essen & Trinken auf uns aufmerksam wurde. Im Heft gibt es "Die grüne Seite", auf der in der aktuellen Ausgabe drei Projekte der Solidarischen Landwirtschaft vorgestellt werden – und wir sind eines davon. Wir freuen uns sehr, dass unser kleines, feines Projekt dabei sein darf. Insbesondere auch, weil unsere Vorstellung von länderübergreifender Solidarität in der regional orientierten SoLawi-Bewegung eher exotisch ist. Wir sprechen daher meist von erweiterter SoLawi bei Platanenblatt, da ja auch noch der Spendenaspekt dazu kommt.


Auch gefreut hat uns, dass bei den drei vorgestellten Projekten der Kattendorfer Hof dabei ist. Bei diesem sympathischen Demeterhof sind wir seit einigen Jahren Mitglied und genießen unseren Anteil an der Ernte.


Apropos Ernte: Bald ist es wieder soweit, die Erntezeit steht vor der Tür und die Vorbereitungen laufen bereits. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.   


         

0 Kommentare

Viel Holz!

Baumschnitt in der Ebene unseres Olivenhains. Anderthalb Monate lang hat Prokopis den Olivenbäumen der Ebene einen Pflegeschnitt angedeihen lassen. Es war sehr viel Arbeit, wie man nicht zuletzt an den ca. 10 Tonnen Olivenholz sehen kann, die beim Schnitt zusammen gekommen sind. Die Bäume danken es mit lichter Luftigkeit und in den folgenden Jahren bestimmt auch mit gutem Ertrag.


Im Winter wird das schöne Holz an den griechischen Sommer erinnern, wenn es im Kamin oder Holzofen das Haus wärmt.

Nach dem Schnitt wirkt die Ebene leicht und luftig, die Bäume wie befreit von einer zu großen Last - fast tänzerisch ist die Stimmung. Pan irgendwo?
Nach dem Schnitt wirkt die Ebene leicht und luftig, die Bäume wie befreit von einer zu großen Last - fast tänzerisch ist die Stimmung. Pan irgendwo?

Junges Gemüse im Olivenhain

Was macht ein Olivenbauer im heißen griechischen Sommer? Schwimmen gehen - ja, bestimmt. Was noch? Einen kleinen Gemüsegarten anlegen, in dem ganz besonderes Gemüse heranwächst? Seltener, aber in unserem Fall stimmt das genau. Prokopis hat eine kleine Terasse im Olivenhain für den Gemüseanbau vorbereitet und für hiesige Verhältnisse auch ungewöhnliches Gemüse angebaut, z. B. Grünkohl?!


Das Saatgut für die nächste Ernte werden wir aus den diesjährigen Kulturen gewinnen, dafür hat Prokopis die Pflanzen sehr genau im Wachstum beobachtet, um die Pflanze zu bestimmen, die zur Samenreife kommen soll. Fast wäre das bei den Roten Beeten schiefgegangen, weil die Englischkenntnisse eines jungen Nachwuchsbauern nicht zwischen "only this one not" und "only this one" unterscheiden konnten. Aber alles ist gut ausgegangen und so werden wir auch im nächsten Sommer leckere Rote Beete aus eigenem Saatgut ernten können. :o)

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Wege in der Landwirtschaft

Wir nehmen an der Informationsveranstaltung "Neue Wege in der Landwirtschaft" zum Thema Solidarische Landwirtschaft im Fredenkrug der Domäne Fredeburg teil.


Außer unserem Infostand wird es Stände der GLS Bank, der Regionalwert Hamburg AG, dem Lämmerhof Panten und der Domäne Fredeburg geben.


Es wird sicher ein interessanter Abend. Für alle Fälle haben wir natürlich auch etwas köstliches Olivenöl dabei ... 

Download
Info-Flyer der Veranstaltung
Landwirtschaft_9.7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 768.6 KB
0 Kommentare

Sommerzeit - Rosensalz-Zeit

Sieben verschiedene Rosensorten wachsen in unserem Garten: alte Wildrosen, alte englische Duftrosen und ganz normale Heckenrosen. Toller Duft und volle Blüte im Juni. Bei der Ernte der Rosenblüten hatten wir manchmal vibrierende Bündelchen in der Hand, weil sich eine Hummel so tief in die Blüte gesenkt hatte, dass wir sie beim Pflücken nicht sahen und erst durch das Geräusch auf sie aufmerksam wurden. Habt ihr mal gehört, wie eine Hummel Nektar sammelt? Das klingt sehr speziell, ungefähr so, als würde sie einen Gang höher schalten, wenn sie in die Blüte eintaucht. Naja, wir haben die kleinen Propeller fliegen lassen, bevor wir die Blüten benutzt haben.


Dann ging alles sehr einfach: grobes Himalaya-Kristallsalz, frische Rosenblütenblätter, einen großen Steinmörser und geduldige, kräftige Unterarme. Das Resultat kann sich sehen lassen. Und ein Duft! Genial - der Sommer im Glas! Vielleicht machen wir eine kleine Auflage auch für unseren Shop, denn wir haben den Eindruck, dass dieses Salz ganz spannend mit unserem grünen Olivenöl zusammengeht. Und das nicht nur wegen der Farbigkeit.

Eine der sieben Rosensorten, die in unserem Salz vom Sommer erzählen ...
Eine der sieben Rosensorten, die in unserem Salz vom Sommer erzählen ...
0 Kommentare

Gut abgeschnitten

Olivenbauer müßte man sein! Dann könnte man das ganze Jahr über in die Sonne blinzeln, möglichst von der Hängematte im Halbschatten aus, und den uralten Bäumen bei dem zusehen was sie seit Urzeiten tun: wachsen, blühen und Früchte bilden. Am Ende eines langen Sommers dann nur schnell ernten und pressen –

zack, fertig: Olivenöl.

Wenn ihr hin und wieder in diesen Blog schaut wisst ihr, dass es so leider nicht läuft. Das ganze Jahr über finden Arbeiten im Hain statt und die Ernte ist dann nur der arbeitsintensive Höhepunkt des Olivenjahres. Ruhe gibt es eigentlich nur, wenn das Wetter mit Regen und Stürmen – meist im Februar/März – dafür sorgt. Im Frühjahr hatten wir die biologisch-dynamischen Präparate ausgebracht – gerade haben wir nach etwa 7 Wochen das Beschneiden der Bäume erledigt. Die Triebe entfernt, die den kommenden Oliven die Kraft nähmen zu wachsen und so die Bäume auf die Blüte und das Fruchtbilden vorbereitet. Am liebsten wäre der Olivenbaum nämlich ein Busch. Auf dem Bild könnt ihr einen kleinen Eindruck bekommen wie viel so beschnitten wird. Jetzt aber erstmal ein Päuschen, oder? ... 


0 Kommentare

Die neue Lieferung ist da

Es hat ein bisschen gedauert – aber jetzt ist sie da: die neue Lieferung aus unserem Olivengarten.

Alle, die auf ihre Bestellung gewartet haben, dürfen aufatmen. Wir starten sofort wieder mit den Auslieferungen, es kann sich jetzt nur noch um 2, 3 Tage handeln bevor das leckere Olivenöl bei euch ist.


Wir hatten etwas länger für die Umstellung der Verpackung gebraucht als ursprünglich geplant. Die Kanister sind nun bedruckt statt beklebt. Das macht das Recycling der leeren Kanister leichter. 


Die Arbeit im Hain geht derweil weiter. Gerade sind wir mit dem Beschnitt der Bäume fertig geworden – der Sommer kann also kommen. Naja, eigentlich ist er schon da, zumindest wenn es nach den Temperaturen geht. Heute waren es wieder bis 32° C.

9 Kommentare

Frühlingserwachen im Hain

Anrühren der biologisch-dynamischen Präparate
Anrühren der biologisch-dynamischen Präparate

Nein, wir kochen keine seltsamen Gerichte im Hain und ein Plätzchen für die Siesta haben wir auch nicht aufgeschichtet :-)

Auf den Bildern seht ihr die Entstehung des Hain-Kompostes und das Anrühren der biologisch-dynamischen Präparate. In den Gläschchen befinden sich die klassischen Kompostpräparate: Brennessel, Löwenzahn, Schafgarbe, Eichenrinde, Kamille; in dem kleinen Glasfläschchen befindet sich Baldrian (also doch ein Schlafplätzchen?). Die Präparate machen den Kompost "schlauer" und unterstützen den Prozess der Kompostierung. Heraus kommt eine fruchtbare Erde, die dem Hain die Nahrung spendet.

Biologisch-dynamische Spritzpräparte, hier Hornmist, werden eine Stunde lang von Hand gerührt. Dabei rührt man so lange in eine Richtung bis sich ein schöner, tiefer Trichter bildet, dann rührt man in die Gegenrichtung, um den Trichter aufzulösen, zu chaotisieren - so lange, bis ein neuer Trichter in der Gegenrichtung entsteht ... und so wechseln die Richtungen immer wieder. Ein Mensch - eine Stunde - Trichterbildung - Chaos - Trichterbildung ... sehr meditativ. Im Verlauf der Stunde spürt man eine veränderte Qualität des Wassers, das Rühren wird harmonischer, das Wasser "weicher" - klingt seltsam, lässt sich schwer beschreiben - Wenn ihr mal die Gelegenheit habt, probiert es aus! Statt Fitness-Studio? :-) Gleich nach dem Dynamisieren wird das Präparat auf die Böden im Hain ausgebracht. Hornkiesel kommt übrigens erst dran, wenn die Früchte ansetzen. Doch dazu später mehr ...

0 Kommentare

Berge ...

Jede freie Minute ... wir packen so schnell wir können, damit ihr ganz bald alle euer Olivenöl habt!

0 Kommentare

Gelungener Öl-Wechsel :o)

Öl-Besitzer-Wechsel, besser gesagt. Zwei schöne Abholtage haben wir schon geschafft. Der erste war am 31. Januar in München und der zweite heute hier in Hamburg.


Schön war's mit euch allen! Wir haben viel über unseren Olivenhain, DAS Olivenöl, Griechenland und die Sonne im Öl gesprochen. Viele haben sich gewünscht, bei der kommenden Ernte einmal dabei zu sein. Das finden wir toll und werden versuchen, einen gemeinschaftlichen Ernteeinsatz möglich zu machen. "Es gibt Dinge, die möchte man einmal in seinem Leben gemacht haben", sagte heute eine glückliche Abholerin. Wir finden, wenn man diese schönen Dinge einmal gemacht und für gut befunden hat, könnte man sie auch jedes Jahr wieder machen! So geht es uns mit der Olivenernte.


Der "kleine" Edelstahltank auf dem Foto ist übrigens unser Familientank :o) Einer muss ja den Anfang machen, denn der durchschnittliche Jahresverbrauch an Olivenöl liegt in Deutschland unter einem Liter. Das sich das endlich ändert, sind wir den Griechen echt schuldig :o)


Und für alle, die das Öl nicht in München oder Hamburg in Empfang genommen haben, hier die tröstliche Nachricht: Seit Freitag sind wir in jeder freien Minute am Pakete packen, um euch allen das Olivenöl zu schicken, dass ihr bei uns bestellt habt. Wir danken euch sehr für eure Geduld.

2 Kommentare

Ölmühle, erster Tag!

ES FLIESST!

Erster Ölmühlentag, erstes Olivenöl der neuen Saison ... ich weiß nicht, ob es einen schöneren und spannenderen Tag für Olivenölmenschen geben kann?!


Ein ganzes Jahr arbeitet der Bauer im Olivenhain auf diesen Moment hin, denn nur einmal im Jahr ist Ernte und nur einmal im Jahr gibt es eine Belohnung für die oft körperlich anstrengende Arbeit im Hain ... das neue Öl!


Freut euch mit uns! Oder schüttelt ein bisschen den Kopf, dass wir diesen Tag fast ehrfurchtsvoll feiern?! :o)

mehr lesen 0 Kommentare

Bei uns sind die Grünen noch Vorreiter einer neuen Zeit ...

In diesem Jahr starten wir mit einem neuen Produkt - einem Premium-Olivenöl nur und ausschließlich aus grünen Oliven. Das Öl, das wir uns erwarten, wird ziemlich radikal sein - wild, eher scharf und garantiert nicht jedermans Geschmack, aber wir möchten es ausprobieren.


Grüne Oliven geben im Verhältnis zu ihren reifen Schwestern nur sehr wenig Öl. Trotzdem ist der Ernteprozess und die Pressung in der Ölmühle exakt gleich aufwendig.


Ihr ahnt es schon, wenn man den gleichen Aufwand betreiben muss, aber viel weniger Öl als Ertrag erhält ... genau, dann muss dieses Öl eine echte Rarität und sehr kostbar sein. Und so ist es auch. Freut euch mit uns auf diese Spezialität!

4 Kommentare

Juchuh! Erntestart für die Saison 2014/15

Die Ernte für die neue Saison startet! Im Olivenhain herrscht reges Treiben ...


Prokopis trägt - ganz echter Grieche - bei der Olivenernte Strickmütze, denn schließlich beginnt mit der Olivenernte die Winterzeit auf der Insel (auch bei gefühlten 22°C).


Καλό χειμώνα, wünscht man sich jetzt im Dorf ... einen guten Winter!

0 Kommentare

Eat your money - am 23.10. ab 11.30 Uhr!

Nun gut, wir wollen ehrlich sein. Wir bringen weder frische Feigen, noch Granatäpfel, noch das Meer mit in die GLS-Filiale am Mittelweg in Hamburg, aber immerhin bringen wir unser sehr leckeres Olivenöl von der Insel Lesbos mit. Und wir bemühen uns, die Sonne an diesem Tag einzufangen, damit ihr alle sehr zahlreich in die schönen Filialräume streben könnt ohne nass zu werden! :o)


Am Donnerstag, 23.10., ab 11.30 Uhr könnt ihr hier "kosten", was die GLS-Bank mit eurem Geld macht. Ihr trefft auf Bio-Lebensmittel-Projekte, die von der GLS finanziert werden, so wie wir z. B. auch eines sind.


Es wird bestimmt eine leckere und inspirierende Mittagspause! Also kommt bitte reichlich! Wir freuen uns auf euch!

mehr lesen 0 Kommentare

Viele neue Freunde

Im aktuellen Magazin der Süddeutschen Zeitung gibt es einen sehr lesenwerten Artikel über engagierte Bauern, die neue Wege gehen, um gemeinsam mit Verbrauchern die Verantwortung für gesunde und hochwertige Lebensmittel zu übernehmen. In diesem Artikel wird auch unser Olivenöl-Projekt vorgestellt. Wir sind froh und dankbar, in diesem Kreis engagierter Projekte vorgestellt zu werden - und auch ein bisschen stolz :-) ...

 

Vielen Dank, lieber Hans Gerlach und lieber Lars Reichardt. Und wir freuen uns besonders, euch so von unserem Projekt überzeugt zu haben, dass ihr zukünftig zu unserer Olivenöl-Gemeinschaft gehören möchtet!

mehr lesen 1 Kommentare

Was zu gewinnen?!

Unterstützer-Armband
Unterstützer-Armband

Uns ereilte der Loom-Trend in Griechenland. 6 Wochen Sommerferien und alle Insel-Kinder im Loom-Band-Fieber. Unsere nach wenigen Tagen auch :-) Mittlerweile sind sie echte Profis, die ambitionierte Muster erarbeiten.

 

Unser Sohn hat jetzt ein Platanenblatt-Unterstützer-Armband geknüpft und dafür extra unsere Farben organisiert. Schön! Und ihr könnt dieses Armband bei uns gewinnen. Wir verlosen es am kommenden Sonntag, 14. September. Wenn ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet, hinterlasst einfach einen Kommentar (unter dem Beitrag oder auf Facebook), schreibt uns eine Mail, ruft an oder kommt vorbei :-) Viel Erfolg!

7 Kommentare

Gegen die Lebensmittelverschwendung!

FoodFighter im Einsatz
FoodFighter im Einsatz
Open Air Kochshow der FoodFighters, am 17. September in Wiesbaden. Wir selbst können zwar leider nicht bei dieser tollen Aktion dabei sein, aber unser Platanenblatt-Öl aus der Ernte 2012 nimmt teil

Ein gutes Olivenöl ist auch nach fast zwei Jahren Lagerzeit noch sehr gut verwendbar, es ist gereift und milde im Geschmack. Nur leider weiß das kaum jemand, deshalb wird Olivenöl häufig zu früh in der Küche aussortiert und gegen "frisches" ausgetauscht. Doch am 17. September bekommt unser "Altöl" die Chance zu beweisen, was in ihm steckt! Wir freuen uns, dass die Foodfighter unser 2012er Olivenöl für ihre Koch-Show einsetzen möchten.

Und falls ihr am 17. September in Wiesbaden seid, probiert die entstehenden Gerichte doch bitte für uns aus! Wir freuen uns auf Fotos und Feedback! Wird bestimmt lecker!
0 Kommentare

Morgen ist Sommerfest am Stüffel!

Unser schöner Nachbarschaftsladen
Unser schöner Nachbarschaftsladen

Morgen, am 23. August, ist von 11.00-18.00 Uhr wieder Sommerfest auf dem Demeter-Hof Stüffel in Hamburg-Bergstedt.

 

Wir werden da sein und natürlich gibt es im Hofladen auch unser leckeres Öl. Das Hoffest ist ein schönes, liebevoll vorbereitetes Sommerfest für alle ... also auch für euch! Kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch.

0 Kommentare

Olivengespräche

Olivengespräche in Skala Eresou
Olivengespräche in Skala Eresou
39°C im Schatten und wir wollen uns mit unserem Freund, unserem Olivenbauern Prokopis und seinen Töchtern treffen. Im Olivenhain? Nein, lieber nicht - zu heiß. Wir verlegen das Treffen ans Meer, damit die Kinder - und auch wir selbst - hin und wieder einmal als Unterbrechnung und Abkühlung ins Meer eintauchen können.

Es gibt viel zu besprechen und zu planen. In diesem Jahr gab es auf der Insel im August in zwei Nächten Regen - extrem außergewöhnlich! Für die Oliven war es ein Fest. Sie sind jetzt schon so schön groß, dass wir in diesem Jahr einen frühen Erntezeitpunkt erwarten. Früh heisst, dass wir vielleicht Anfang Oktober schon mit der Ernte starten können. Im letzten Jahr erst Mitte/Ende November - nur zum Vergleich.

Das ungewöhnliche Wetter hat noch einen anderen, sehr angenehmen Nebeneffekt: es gibt kaum ein Problem mit der Olivenfliege im Hain. Ohnehin wird ihre Population bei uns nur beobachtet, nicht bekämpft, aber wie schön ist es zu sehen, dass kaum Olivenfliegen unterwegs sind! Das wird die Qualität des Öls ebenfalls positiv beeinflussen.

Ende August starten die Erntevorbereitungen im Hain: unter den Bäumen wird der Unterbewuchs entfernt, damit die Erntehelfer leichter arbeiten können. Dafür werden Sensen benutzt. Anfang September wird noch einmal das biodynamische Hornkieselpräparat ausgebracht, welches die Fruchtreifung unterstützt. Es wurde bereits im Frühling - beim Fruchtansatz - ausgebracht. Und dann sind wir eigentlich soweit, dass die nächste Ernte kommen kann. Wir freuen uns schon darauf!

0 Kommentare

Vielen Dank für die netten Begegnungen!

Stammplatz mit Rose
Stammplatz mit Rose

Trotz Regen und Sturm hatten wir am Samstag einen spannenden und ereignisreichen Tag auf dem Wulksfelder Bauernmarkt. Wir hatten schöne Gespräche und trafen inspirierende Menschen, die ebenfalls tolle Projekte und Ideen verfolgen.

 

Und natürlich haben wir mit ganz vielen unser Olivenöl verkostet ... ist ja wasserabweisend, so ein Öl :o)

Die neuen Flyer sind da!
Die neuen Flyer sind da!
2 Kommentare

Sehen wir uns?

Erinnert ihr euch? 2013? Gewitter beim Bauernmarkt
Erinnert ihr euch? 2013? Gewitter beim Bauernmarkt

Erinnert ihr euch noch an den Wulksfelder Bauernmarkt 2013? Nach strahlendem Sonnenschein gab es am Nachmittag ein so heftiges Gewitter, dass wir unseren Stand abbauen mussten, weil der Tisch vom Regen so aufgeweicht war, dass er keine Standfestigkeit mehr besaß.

 

Jetzt haben wir einen neuen Stand, der den Regen hoffentlich draußen lässt, und deshalb gehen wir frohen Mutes erneut auf den Bauernmarkt in Wulksfelde, am 21. Juni 2014!

 

Und ihr? Kommt ihr auch?

 

Am 15. Juni sind wir übrigens auf dem Kattendorfer Erdbeerfest! Wir könnten uns auch dort treffen, um mal wieder ein bisschen zu schnacken :o)

0 Kommentare

Benefiz-Fußballspiel in Mannheim

Für eine gute Sache
Für eine gute Sache

Am kommenden Samstag, 14. Juni, findet in Mannheim ein Benefiz-Fußballspiel zugunsten unseres Projektpartners Help! auf Lesbos statt. Organisiert wurde die tolle Aktion von Herrn Dr. Konstantinos Cafaltzis aus Mannheim. Gemeinsam mit dem Platanenblatt e. V. sollen an diesem Nachmittag Spenden zur Unterstützung des Kinderhilfsvereins Help! auf Lesbos gesammelt werden.

 

Wenn ihr an diesem Nachmittag in Mannheim seid oder dorthin kommen könnt, dann schaut auf dem Phönixplatz vorbei und nehmt an dem Benefiz-Fußballspiel teil! Im Anschluss werden wir gemeinsam das Spiel Kolumbien gegen Griechenland schauen und grillen. Schon allein deshalb lohnt es sich bestimmt, am Samstag mit dabei zu sein!

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Spendenaufruf für das Benefiz-Fußballspiel in Mannheim
Spendenaufruf für das Benefiz-Fußballspiel in Mannheim
0 Kommentare

Flasche leer ... noch!

Ofenfrisch!
Ofenfrisch!

Sooooooo schön! Auf dem Foto kamen unsere Tonflaschen gerade aus dem Brennofen unseres Keramikers und waren noch 200°C warm ... "ofenfrisch" sozusagen - ein bisschen wie beim Brötchen backen :o) Jede ein Unikat! Handgetöpfert und handbemalt! Jippieh!

 

Noch sind sie leer, aber bald gehen sie auf die Reise zu unseren CSA-Mitgliedern, die sie zu ihren Ernteanteilen dazu bestellen konnten. Und dann werden sie befüllt mit dem leckersten aller Olivenöle, unserem Platanenblatt-Olivenöl!

 

Die Farben kommen euch irgendwie bekannt vor? Genau, da hatte Goethe seine Finger im Spiel. :o)

Goethes Farbkreis bildet die Basis für die Gestaltung der Tonflaschen.
Goethes Farbkreis bildet die Basis für die Gestaltung der Tonflaschen.
0 Kommentare

Aufteilung der Jahresspende 2013

Auswertung der abgegebenen Stimmen.
Auswertung der abgegebenen Stimmen.

Die Olivenöl-Abonnenten und unsere Vereinsmitglieder haben abgestimmt.

 

Unsere Jahresspende 2013 wird zu gleichen Teilen dem Kinderhilfsprojekt "ΒΟΗΘΕΙΑ - Help!" und dem Flüchtlingsdorf PIKPA auf Lesbos zukommen.

 

Vielen Dank euch allen, die ihr durch eure Olivenöl-Käufe und Spenden im letzten Jahr diese Hilfe erst möglich gemacht habt!

0 Kommentare

Lecker essen mit Freunden!

12 Freunde sollt ihr sein!
12 Freunde sollt ihr sein!

Am 16. Februar 2014 wird es in der Gutsküche bei Hamburg wieder richtig spannend! Matthias Gfrörer kocht zusammen mit befreundeten Star-Köchen ein leckeres Menü.

 

Lest hier, wer kocht und wie ihr dabei sein könnt! Und als ob das noch nicht genug Spannung mit sich brächte, dürfen wir mit unserem ganz frischen 2013/14er Olivenöl auch mit dabei sein. So, wer jetzt nicht schnell einen Tisch für den Abend bucht, der sollte auch diesen Blog nicht lesen.

 

Ausnahmen:

 

1. Wohne nicht in Hamburg.

2. Kann beim besten Willen - so kurz nach Weihnachten - keine 12 Gänge essen.

3. Koche an diesem Abend selbst mit dem tollen Platanenblatt-Olivenöl.

 

Naja, Punkt 3 gilt nicht wirklich, hört sich für uns aber sehr gut an! :-)

 

Also, auf geht's! Am 16. Februar möchten wir alle anderen in der Gutsküche in Hamburg treffen!

0 Kommentare

Das erste Jahr Platanenblatt!

Der wohl wichtigste Moment 2013 - das Öl ist da!
Der wohl wichtigste Moment 2013 - das Öl ist da!

Das erste Jahr unseres Projektes Platanenblatt ist vorüber. Schön war's und viel Arbeit hat es gebracht :o)!

 

In unserem kleinen Jahresbericht könnt ihr einige Ereignisse noch einmal nachlesen. Ich freu mich schon darauf, diesen Bericht in zehn Jahren wieder herauszuholen und noch einmal zu lesen. Was bis dahin wohl alles passiert sein wird?!

 

Übrigens, die Vereinsmitglieder und AbonnentInnen stimmen gerade über die Verteilung unserer Jahresspende 2013 ab. Wenn ihr daran auch gerne beteiligt wärt, könntet ihr euch überlegen, unserem Verein als Mitglied beizutreten oder ein Olivenöl-Abo abzuschließen! Wir freuen uns auf euch!

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Wege

Gemeinsam neue Wege gehen.
Gemeinsam neue Wege gehen.

Mit der Ernte 2013 starten wir neu - als Projekt der gemeinschaftlich getragenen Landwirtschaft. Was das heisst? Das Öl bleibt gleich lecker, nur euer Weg zum Öl kann ein anderer werden, wenn ihr es möchtet!

 

Davon haben alle etwas. Was genau? Das steht in dem Zweiseiter, der gleich unter diesem Blog-Eintrag zu finden ist. Also los! Zunächst müsst ihr nur lesen!

 

Meldet euch, wenn es euch interessiert oder Fragen auftreten: post@platanenblatt.de - wir freuen uns auf euer Feedback!

Download
Solidarische Landwirtschaft auf der Insel Lesbos.
Unser Olivenöl aus dem Olivengarten "ΚΟΥΠΠΑ" kommt ab der Ernte 2013 auf einem neuen Weg zu euch, wenn ihr es möchtet!
PM_füralleInteressierten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 768.2 KB
0 Kommentare

Rückschau zum Jahresende

Am letzten Tag des Jahres ist es Zeit für eine kurze Rückschau:

 

9 Monate läuft unser Projekt Platanenblatt jetzt, spannende Monate waren es. Unser erstes Fazit ist ermutigend - 1.450 EUR Spenden konnten wir aus den Ölverkäufen, Mitgliedsbeiträgen und sonstigen Direktspenden einnehmen! Vielen Dank euch allen für euer Engagement und eure Liebe zu unserem Olivenöl!

Und wir haben noch mehr geschafft:

Eine wichtige landwirtschaftliche Maschine konnten wir durch eine großzügige Spende der GTS Treuhandstelle Hamburg und ein privates Darlehen auf die Insel Lesbos schicken. Dort leistet sie jetzt sehr notwendige Arbeit im Olivenhain.

Ein schönes Kooperationsprojekt mit der Sarah Wiener Stiftung haben wir für 2014 in der Planung. Die dafür notwendige Anschubfinanzierung konnten wir aus einer Kooperation mit buch7.de - der Buchhandel mit der sozialen Seite erlösen. Über das kommende Projekt werden wir Anfang Januar im Detail berichten.

Anfang Januar werden wir gemeinsam mit unseren Vereinsmitgliedern und Olivenöl-Abonnenten über die Verteilung der Jahresspende 2013 nachdenken und entscheiden. Wir möchten nach Abzug der Aufbaukosten und einer kleinen Rücklage für die anstehenden Aufgaben 800 EUR verteilen. Auch darüber werden wir natürlich hier berichten.

Damit dieser Bericht nicht zu lang wird, schließen wir ihn hier und wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir freuen uns schon sehr darauf, auch im kommenden Jahr gemeinsam mit euch spannende Themen am Wickel zu haben! :o)

0 Kommentare

Nachwuchs ... Zuwachs?

Das Neue.
Das Neue.

Kurz vor dem Start ins neue Jahr haben wir einen kleinen Neuzugang vorzustellen.

 

Wir lieben Olivenöl - das ist euch bestimmt schon aufgefallen. Und unser absolutes Lieblingsrezept ist leckeres (am liebsten auf einem Holzfeuer gegrilltes) Brot mit Olivenöl und leicht gekräutertem Salz. Genau - lecker, oder?

 

Gutes Brot backt man am besten selbst, denn dann ist es garantiert frisch, gesund und schmeckt so, wie ihr es euch vorstellt - vorausgesetzt, ein paar Sachen werden beim Backen berücksichtigt bzw. richtig gemacht. Um euch dabei zu unterstützen, wenn das Neuland für euch ist, gibt es jetzt AnthroBrot. Schaut euch um, die Seite wird in den kommenden Tagen wachsen und - hoffentlich - gedeihen!

 

Vielleicht ist es ja euer Vorsatz, im kommenden Jahr euer Brot selbst zu backen?! Dann könntet ihr Fans unserer neuen Website werden?! Kommt gut ins neue Jahr - wir lesen uns!

 

 

0 Kommentare

Post aus dem Camphill Alt-Schönow

Camphill-Gemeinschaft Alt Schönow.
Camphill-Gemeinschaft Alt Schönow.

Heute haben wir sehr froh stimmende Post aus der Nähe von Berlin erhalten, aus dem Camphill Alt-Schönow.

 

Erinnert ihr euch? Das Berliner Camphill hatte ebenso wie die Wulfsdorfer Robben von uns eine Martinsöl-Sendung erhalten. Am besten lest ihr selbst, wie unser gemeinsames Geschenk dort aufgenommen wurde:

 

"Am Montag den 11. November stand inmitten unseres Saales zum Morgenkreis ein Karton. Alle Bewohner und Mitarbeiter die in den Saal zum Wochenanfang kamen, wunderten sich und nahmen diesen neugierig zur Kenntnis.
Zum Ende der Veranstaltung berichtete ich was es mit dem Karton auf sich hat und verteilte das Öl auf die vier Wohngruppen. Die Freude war groß und das Ergebnis der ersten Geschmacksproben ebenso. Auf dem Speisenplan für die kommende Woche war der Salat als zentrale Mahlzeit auffällig oft zu finden. Die Köchinnen, Mitarbeiter und natürlich die Bewohner unserer Einrichtung sind begeistert und so verändern sie ihre Essgewohnheiten. Hoffentlich hält das Olivenöl so lange wie möglich.
Vielen Dank noch einmal für dieses leckere Geschenk!"

 

Jetzt kann Weihnachten beginnen :-)

2 Kommentare

Spendet Verstehen!

Team Welcome2Europe
Team Welcome2Europe

Im Flüchtlingsdorf PIKPA auf Lesbos wird dringend Geld benötigt, um die beiden Übersetzer, die die ankommenden Flüchtlinge in ihren hauptsächlichen Muttersprachen (Farsi, Arabisch) begrüßen und auf ihrem weiteren Weg unterstützen können, zu honorieren.

 

Die Übersetzer arbeiten weitgehend ehrenamtlich, aber etwas Geld braucht auch eine sehr gute Seele zum eigenen Überleben!

 

Ein schöner Artikel über das Hamburger Unterstützer-Team der griechischen Initiative findet sich in der taz. Lest selbst, welche Menschen und Geschichten sich hinter Welcome2Europe verbergen. Es lohnt sich.

 

Wenn ihr direkt helfen möchtet, dann spendet an den Verein Platanenblatt mit dem Verwendungszweck PIKPA. Das könnt ihr gleich hier tun.

0 Kommentare

Beschenkt euch selbst!

Unterstützer-Mütze
Unterstützer-Mütze

Mitten im Weihnachtsvorbereitungstrubel solltet ihr auch einmal an euch denken!

 

Bis zum 20. Dezember könnt ihr uns schreiben, wenn ihr an der Verlosung unserer Unterstützer-Mütze teilnehmen möchtet. Natürlich könnt ihr auch einfach einen Kommentar im Blog hinterlassen, wenn das in dieser zeitknappen Phase einfacher ist :o)

 

Wir wünschen euch einen schönen und ERHOLSAMEN 3. Advent!

1 Kommentare

Weihnachtsgeschenke mit Geschmack und Sinn!

Schenken und Spenden = doppelter Sinn!
Schenken und Spenden = doppelter Sinn!

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute mal bei dem Stummen verweilt,
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn der Leise laut und der Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht
Geborgenheit, helles Leben verspricht,
und du zögerst nicht, sondern du gehst,
so wie du bist, darauf zu,
dann, ja dann
fängt Weihnachten an.
(Rolf Krenzer)

Seid ihr noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken mit Sinn und Geschmack?

 

Schaut in unseren Unterstützer-Shop. Ob 24er Weihnachtskarton, um ganz vielen Menschen eine Freude zu bereiten oder individuelle Holz-Geschenkschachtel mit Öl und Weihnachtssalz - jedes Geschenk zählt, wenn es von Herzen kommt.

 

Und für unsere Spendenpartner sowieso, denn für jede Bestellung spenden wir sofort an den gemeinnützigen Verein Platanenblatt e. V., der mit dem Geld soziale Hilfe auf der Heimatinsel unseres Olivenöls leistet.

 

Bitte beachtet, dass eure Bestellungen bis zum 18. Dezember bei uns eingehen sollten, damit wir noch rechtzeitig bis zum 24. Dezember liefern können. Wäre doch schade, wenn das Paket erst nach den Feiertagen ankäme, oder?!

0 Kommentare

Heute könnt ihr unser Öl gewinnen!

Türchen 8 ist Platanenblatt!
Türchen 8 ist Platanenblatt!

Heute könnt ihr im Jimdo-Adventskalender unser Platanenblatt-Olivenöl gewinnen zusammen mit einem tollen Frucht-Essig.

 

Geht ganz einfach, nur einen Kommentar im Blog hinterlassen und schon seid ihr bei der Verlosung dabei!

 

Viel Glück und einen schönen 2. Advent!

0 Kommentare

Myboshi und Hatnut waren gestern...

Unterstützer-Mütze im Einsatz.
Unterstützer-Mütze im Einsatz.

... heute ist unsere Unterstützer-Mütze!

 

Die gibt es aber nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen - bei uns! Wir haben sie für euch in unseren Platanenblatt-Farben gehäkelt und mit einem Unterstützer-Logo versehen. Wenn ihr sie gewinnen möchtet, dann schreibt uns bis zum 20. Dezember 2013 eine Mail an post@platanenblatt.de.

 

Wir freuen uns auf eure Mails!

Die Unterstützer-Mütze!
Die Unterstützer-Mütze!
0 Kommentare

Weihnachtsausstellung auf Gut Wulfsdorf

Unser Stand ...
Unser Stand ...

Heute waren wir mit unserem Projekt auf der Weihnachtsausstellung in Wulfsdorf. Im alten Wasserturm hatten sich ausgewählte Kunsthandwerker und ein Lebensmittelkünstler versammelt.

 

In toller Atmosphäre haben wir gemeinsam einen schönen 1. Advent verbracht. Blitzartig waren alle weihnachtlichen Artikel verkauft und auch Olivenöl hat viele neue Freunde gefunden. :-)

 

Etwas müde starten aber sehr glücklich starten wir in die neue Woche ...

0 Kommentare

Unsere Neuen sind da.

Olivenöl, griechischer Bergtee und Meersalz mit Kräutern.
Olivenöl, griechischer Bergtee und Meersalz mit Kräutern.

Wir haben zwei neue Produkte in unser Sortiment aufgenommen: Unseren sehr geliebten und extrem gesunden griechischen Bergtee und ein grobes Meersalz mit Oregano und rotem Pfeffer.

 

Der griechische Bergtee wird von den Frauen der Bergdörfer rund um den Olympos auf Lesbos gesammelt und getrocknet. Das Meersalz wird in den Salzfeldern am Golf von Kalloni gewonnen. Oregano ist im Frühjahr und Herbst überall auf der Insel anzutreffen.

 

Ein gegrilltes Brot mit frischem Olivenöl, Oregano und Meersalz gehört zum festen Vorspeisen-Ritual auf der Insel. Manchmal ist es auch die Hauptspeise, weil es so lecker war, dass man viel zu viel davon gegessen hat, um überhaupt noch etwas anderes zu essen. :o)

 

Probiert es aus. Bergtee und Salz eignen sich auch großartig als kleine Geschenke in der Adventszeit. Wir verpacken sie für euch gerne weihnachtlich.

 

 

12 Kommentare

Zu Besuch bei den Robben

Unser Öl im Einsatz.
Unser Öl im Einsatz.

Heute durfte ich unser Martinsöl bei den Robben in Wulfsdorf überreichen. Die neue Küchenwerkstatt ist schon fast fertig und sieht toll aus!

 

Im Moment wird für die Mitarbeiter der Textilwerkstatt und für das Küchenteam selbst gekocht. Etwa 40 Essen müssen gekocht werden. Und bald, ab Februar 2014, wird dann zusätzlich das RobbenCafé eröffnet. Ich durfte heute schon einmal gucken, und fand, dass es eigentlich schon fertig aussieht. :-) Richtig schön! Schaut euch mal die Fotos an, die ich mitgebracht habe.

 

Unser Martinsöl wurde von Frank sofort für die heutige Salatsoße eingesetzt. Leider konnte ich nicht zum Essen bleiben, aber ich bin sicher, dass es lecker war. :o)

 

Vielen Dank an alle, die dieses Geschenk mit uns gemeinsam möglich gemacht haben!

0 Kommentare

Advent, Advent ...

Die Adventszeit beginnt!
Die Adventszeit beginnt!

Am kommenden Sonntag ist der 1. Dezember, Zeit für den alljährlichen Adventskalender. Wir haben in diesem Jahr noch keinen eigenen Adventskalender im Angebot, aber sind bei unserem Hamburger Partner Jimdo für euch mit dabei.

 

Natürlich verraten wir euch nicht, hinter welchem Türchen sich etwas von Platanenblatt verbirgt, aber es gibt ein Mini-Rätsel: "Schaut ihr quer drauf, verheisst es unendlichen Geschmack." Na???

 

Genießt die beginnende Adventszeit! Und denkt dran, dass ihr auch das Platanenblatt-Olivenöl als Weihnachtsgeschenk nutzen könnt, wenn ihr nicht nur dem Beschenkten eine Freude machen wollt! Noch gibt es unsere Weihnachtsaktion hier.

0 Kommentare

Eine Reise wert!

Auf dem Weg.
Auf dem Weg.

Wir müssen noch einmal über den Weg unseres Olivenöls zu euch sprechen.

 

Nicht immer klappt es, dass wir euch das Öl-Paket mit dem Fahrrad liefern können. Um ganz ehrlich zu sein, dass klappt eigentlich nur bei unseren Bergstedter Freunden und Fans. Die zweitschönste Möglichkeit ist, dass ihr euch das Öl bei uns abholen kommt. Ruft uns an oder mailt, trinkt einen Tee oder Kaffee mit uns und nehmt eure Flaschen im Anschluss direkt mit. Toll!

 

Und ansonsten? Wenn das nicht geht? Dann schicken wir euch das Öl natürlich, aber da fangen die wichtigen Überlegungen an: wie verpacken wir unsere Schätze sicher und umweltfreundlich; welches Transportunternehmen gewährleistet einen zügigen und umweltfreundlichen Transport; was kostet der Versandweg und wer bezahlt dafür?

 

Wir können euch versichern, dass wir an all diesen wichtigen Themen dran sind: Wir haben eine umweltfreundliche Papp-Umverpackung für die Flaschen gefunden. Die "Expandos" aus Pappe, die die Flaschen im Karton sichern, sind grandios und eine echte Umwelt-Innovation auf dem Verpackungsmarkt. Unsere Holzwolle ist das Nebenprodukt in der Tischlerei, die unsere Geschenk-Packungen herstellt. Bei den Umkartons setzen wir so oft es geht auf die Wiederverwendung bereits vorhandener Kartonagen, kaufen nur neue, wenn die entsprechende Größe einfach nicht dabei sein will. Ein paar Schritte sind also schon geschafft.

 

Aber wir haben noch lange nicht auf alle Fragen eine zufriedenstellende Antwort: Wir möchten unsere Abos gerne im zwei-monatlichen Rhythmus versenden, weil wir es euch so angeboten haben. Leider haben wir noch kein Transportunternehmen gefunden, dass diesen Versand zu Kosten ermöglicht, die vertretbar sind. Unser Ziel ist es aber, so viel Geld wie möglich für die Förderung unserer griechischen Projekte übrig zu behalten. Daher ist unsere Zwischenlösung pragmatisch - wir liefern die Abos in einer Sendung aus. Dadurch behalten wir bis zur Schließung dieser Baustelle die Versandkosten im Griff. Falls diese Lösung für euer Abo nicht in Frage kommt und ihr das Öl in regelmäßigen, kleinen Lieferungen benötigt, lasst uns das bei der Bestellung bitte wissen. Wir finden dann eine individuelle Lösung, ganz bestimmt!

 

Wir danken euch für euer Verständnis. Wir sind auf dem Weg!

0 Kommentare

Das rettende Zeichen!

Endlich! Die Geschenk-Packung ist da.
Endlich! Die Geschenk-Packung ist da.

Vom Ende der Sintflut erfuhr Noah durch eine Taube, die von ihm ausgesandt, mit einem Ölzweig im Schnabel zurückkehrte. Ein Zeichen der Versöhnung...

 

... unsere neue Geschenk-Packung ist vielleicht auch ein kleines Zeichen der Versöhnung mit dem beginnenden Vorweihnachtsgeschenkeeinkaufsstress ... schon das Wort macht nervös :o)

 

In der schönen Holzschachtel mit der Taube befindet sich neben unserem leckeren Olivenöl noch ein Säckchen Weihnachtssalz mit Kardamom, Orangenschale und Zimt, sehr lecker. Das Meersalz stammt aus den Salinen von Kalloni auf der Insel Lesbos. Die Gewürzmischung stammt von uns.

 

Schenkt Euch und unseren Spendenprojekten auf Lesbos ein schönes Weihnachtsfest! Auch von diesem Einkauf spenden wir natürlich sofort 10% an den gemeinnützigen Verein Platanenblatt e. V.

 

 

 

0 Kommentare

Guten Morgen, Bergstedt!

Hofladen Stüffel
Hofladen Stüffel

In unserem Lieblings-Hofladen, dem Hofladen am Stüffel in Hamburg-Bergstedt, bekommt Ihr unser Platanenblatt-Olivenöl und noch ganz viele andere richtig tolle Produkte.

 

Kennt Ihr den Laden schon? Es lohnt sich auf jeden Fall, dem Demeter-Gärtnerhof einen Besuch abzustatten. Ganz besonders schön finden wir den Kräuter-Kunst-Garten ... aber seht selbst!

0 Kommentare

Geschenke bei strahlendem Sonnenschein!

Küchenwerkstatt im Camphill Alt-Schönow
Küchenwerkstatt im Camphill Alt-Schönow

11. November und die Sonne scheint am blauen Himmel! Fast nicht zu glauben, aber es ist Martinstag und unser erstes Olivenölpaket ist unterwegs nach Berlin ins Camphill Alt-Schönow.

Die Hamburger Robben bauen heute den Martinsmarkt in Hamfelde ab und können ihr Geschenkpaket daher erst in ein paar Tagen in Wulfsdorf in Empfang nehmen. Die Küchenwerkstatt und das Café sind noch so neu, dass unser Olivenöl erst einmal eingelagert werden muss, bevor es zum Einsatz kommen kann. :o)

Vielen Dank an alle, die unsere Martinsaktion unterstützt haben!

0 Kommentare

Martins-Öl - Eure Spende noch in dieser Woche!

Noch eine Woche bis zum Martinstag!
Noch eine Woche bis zum Martinstag!

Ihr Lieben, in dieser Woche könnt Ihr noch Eure Martins-Öl-Spende für den Lebensort Wulfsdorf (Die Robben e.V.) bzw. für das Camphill Alt-Schönow Berlin bei uns bestellen.

 

Einfach in den Unterstützer-Shop wechseln und dort das Martins-Öl kaufen.

 

Ihr wählt aus, welcher Lebensgemeinschaft Eure Spende geliefert wird. Wir werden die Auslieferung des Martins-Öls am kommenden Montag vornehmen. Und Euch im Anschluss berichten ...

 

Es ist noch nicht zu spät, Eure gute Tat für den Tag zu tun :o) Wir freuen uns auf Eure Spenden!

0 Kommentare

24! Weihnachten mit Platanenblatt

Unsere Weihnachtsaktion für Euch.
Unsere Weihnachtsaktion für Euch.

Ganz neu im Unterstützer-Shop: der Weihnachtskarton Platanenblatt-Olivenöl für Eure persönlichen Geschenk-Ideen.

 

Alle Jahre wieder müssen wir uns bald fragen, was wir in diesem Jahr verschenken könnten: an Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten, Geschwister, Kindergärtnerinnen, Lehrer und Lehrerinnen, an den netten Postboten, die unersetzliche Putzfee ... oh je!

 

Aber der Stress muss in diesem Jahr nicht ganz so bitter ausfallen, denn wir haben unser Platanenblatt-Olivenöl jetzt schon in einem Weihnachtskarton für Euch gebündelt und bieten ihn Euch ab sofort zur Bestellung an: 24 Flaschen, bis zum 24.12. - und Ihr spart gegenüber dem Einzelkauf sogar noch 24%. Mehr 24 war nie!

 

Und das Beste: mit dem Platanenblatt-Olivenöl unterstützt Ihr auch noch unsere gemeinnützige Vereinsarbeit in Griechenland und macht noch mehr Menschen glücklich ... Geschenk 2.0 :o)

 

Wir hoffen, dass Euch unser Angebot gefällt. Wenn ja, dann sagt es gerne weiter!

0 Kommentare

Ab jetzt auch im Gutsmarkt Wulksfelde.

Mit einer Verkostung ist der Verkauf gestartet.
Mit einer Verkostung ist der Verkauf gestartet.

Gestern haben wir unser Platanenblatt-Olivenöl im Gutsmarkt Wulksfelde bei Hamburg zur Verkostung angeboten. Das war der offizielle Verkaufsstart im schönen Hofladen von Gut Wulksfelde bei Hamburg. Damit haben wir eine weitere Möglichkeit für Euch geschaffen, Eure Olivenölbestände aufzufüllen. Wir hoffen, dass Ihr dieses Angebot gerne nutzt! Aber natürlich könnt Ihr auch weiterhin direkt bei uns bestellen, ganz klar.

0 Kommentare

Und schon wieder im Fernsehen :-)

Gutsküche meets SAT1
Gutsküche meets SAT1

Matthias Gfrörer aus der Gutsküche erklärt bei den SAT1 Gesundheitsreportern den richtigen Umgang mit Speiseölen. Unser Platanenblatt-Olivenöl darf dabei die Rolle des "Nativen Olivenöls extra" übernehmen, sozusagen seine Leib-und-Magen-Rolle :o)

 

Schaut rein, wenn Ihr mehr über den guten und richtigen Einsatz von Speise-Ölen in der Küche erfahren wollt.

0 Kommentare

Eure Stimme bringt Spenden für Platanenblatt!

Die Idee von buch7 im Überblick
Die Idee von buch7 im Überblick

Im Moment läuft bei buch7, dem Buchhandel mit der sozialen Seite, eine Abstimmung. Es geht darum, die Spendengelder, die buch7 regelmäßig aus den Buchverkäufen ausschüttet, zu verteilen. Unser Verein Platanenblatt e. V. steht dabei als eins von drei Projekten zur Auswahl.

 

Wenn es nicht generell bereits gute Gründe gegeben hat, sich für diesen sozialen Online-Buchhändler zu entscheiden, dann gibt es diesen Grund doch spätestens jetzt, oder? :o)

 

Einfach registrieren und für uns voten. Noch besser ist natürlich der Weg: registrieren, Buch kaufen, für uns voten, denn mit jedem Buchkauf erhöht Ihr das zu verteilende Spendenvolumen ... und außerdem schadet es nie, mal wieder ein Buch zu lesen - kaufen reicht im ersten Schritt aber auch :o)

 

Wir freuen uns über Eure Unterstützung, die es uns dann wieder möglich macht, mehr für unser Förderprojekt zu tun!

0 Kommentare

Ist denn schon Weihnachten?!

Noch nicht, aber erfahrungsgemäß geht es plötzlich ganz schnell - alle Jahre wieder - und noch schneller sind die Terminkalender für die wenigen Wochenenden vor Weihnachten gefüllt... meistens sogar schneller als die Adventskalender geleert sind :o) Deshalb hier schon einmal ein "Save the date"!

 

Wir sind zum ersten Mal auf der Weihnachtsausstellung auf Gut Wulfsdorf. Sieben ausgewählte Gastaussteller finden sich am 1. Adventswochenende bei Kaffee und Gebäck ein, um ungewöhnliche Weihnachtsgeschenkideen zu präsentieren.

 

Wenn Ihr das Angebot im Detail lesen möchtet, dann könnt Ihr das hier tun. Das wäre DIE Gelegenheit, die Weihnachtsgeschenke mal rechtzeitig zu besorgen, oder? :o)

0 Kommentare

Das Martins-Öl ist da!

Sankt Martin hilft dem Bedürftigen.
Sankt Martin hilft dem Bedürftigen.

Am 11. November ist Martins-Tag. Wir möchten mit Euch gemeinsam eine Aktion starten, die an die edle Tat erinnert: Sankt Martin teilte seinen Mantel mit einem am Wegesrand sitzenden, frierenden Mann - einem Bedürftigen. Dieses Motiv möchten wir mit Euch aufgreifen.

 

Ihr könnt ab sofort das "Martins-Öl" - es handelt sich um unser Platanenblatt-Olivenöl als Aktionsöl - in unserem Unterstützer-Shop kaufen. Beim Kauf könnt Ihr entscheiden, ob das von Euch gespendete Martins-Öl der Lebensgemeinschaft Wulfsdorf bei Hamburg oder der Camphill-Gemeinschaft Alt-Schönow bei Berlin zu Gute kommt. Beide Einrichtungen bieten für erwachsene Menschen mit Unterstützungsbedarf einen Lebens- und Arbeitsort vor den Toren der beiden großen Städte.

 

Infos zu den ausgewählten Projekten findet Ihr in den beigefügten PDF-Dokumenten. Das Martins-Öl könnt Ihr mit jeder regulären Bestellung zusammen oder auch einfach so bei uns kaufen.

 

Damit es Euch noch leichter fällt, möglichst viel vom Martins-Öl für unsere ausgewählten Förderpartner zu bestellen, haben wir ALLE Bestellungen, die bis zum 11. November eingehen, versandkostenfrei gestellt. Also los! Entdeckt den Sankt Martin in Euch!

mehr lesen 0 Kommentare

Hier bekommt Berlin unser Olivenöl!

Lecker!
Lecker!

AN ALLE BERLINER! Auf in die Invalidenstraße 155! Warum?

 

1. Hier findet Ihr den an sich schon besuchenswerten Spezialitäten-Laden "Vom Einfachen das Gute".

2. Könnt Ihr hier unser Platanenblatt-Olivenöl kosten und kaufen!

3. Finde ich, dass es keiner weiteren Gründe bedarf, sich jetzt endlich in Bewegung zu setzen, oder?!

 

Hier noch einmal die Adresse: Vom Einfachen das Gute, Invalidenstraße 155, Berlin. Los geht's!

0 Kommentare

Warum wir helfen müssen!

Nicht einmal 6% der bisherigen Hilfszahlungen fließen in den griechischen Staatshaushalt!
Nicht einmal 6% der bisherigen Hilfszahlungen fließen in den griechischen Staatshaushalt!

Diese Graphik zeigt noch einmal eindrücklich, was wir leider schon wussten: das "Krisenmanagement" der Troika in Griechenland dient nicht der Linderung der sozialen Not der griechischen Bevölkerung.

 

Über 94% der bisherigen Hilfszahlungen kommen direkt oder indirekt Banken und Konzernen (Gläubigern Griechenlands) zugute. Knapp 6% fließen in den griechischen Staatshaushalt. Wieviel direkt bei den Menschen ankommt, ist in der Graphik nicht erfasst. Es ist zu befürchten, dass dieser Anteil noch einmal deutlich geringer ist.

 

In Griechenland findet eine humanitäre Katastrophe statt: Die Armut explodiert. Löhne und Renten werden gekürzt. Menschen werden massenhaft entlassen, die Jugend-arbeitslosigkeit liegt mittlerweile schon über 60%! Das Gesundheitssystem kollabiert. Nach wie vor ist direkte Hilfe dringend notwendig.

 

Wir möchten mit unserem Hilfe-zur-Selbsthilfe-Projekt einen sichtbaren Beitrag leisten. Helft mit! Jede Bestellung ist ein kleiner, aber transparenter Schritt, der von den Menschen vor Ort wahrgenommen wird!

0 Kommentare

Geschenke, Geschenke ...

Wir können auch Geschenke!
Wir können auch Geschenke!

Falls Ihr beim nächsten Geschenk nicht nur den eigentlich zu Beschenkenden beschenken wollt, sondern gleich auch noch anderen helfen möchtet, dann sagt uns Bescheid!

 

Wir können Euch ein schönes Geschenk zusammenstellen und über den Spendenanteil schlagt Ihr "zwei Fliegen mit einer Klappe" :o)

 

Also los! Schöne Geschenkideen braucht man doch eigentlich immer, oder?

 

 

0 Kommentare

Zukunft säen! Macht alle mit!

Heute haben wir gemeinsam die Zukunft gesät!
Heute haben wir gemeinsam die Zukunft gesät!

Heute haben wir die Zukunft gesät.

 

Auf dem Kattendorfer Hof haben wir uns heute getroffen, um ein kleines Weizenfeld in einer gemeinschaftlichen Aktion von Hand einzusäen.

 

Jährlich treffen sich Menschen auf Höfen weltweit, um mit dieser Aktion ein Zeichen für eine menschliche Landwirtschaft und Saatgut-Freiheit zu setzen.

 

Möchtet Ihr mehr über die Hintergründe der Aktion lesen oder Höfe in Eurer Nähe finden, die diese Aktion ebenfalls anbieten? Dann schaut Euch auf der Seite von Demeter um.

0 Kommentare

Benefiz-Sommerfest in Hamburg, schön war's!

Der Spenden-Esel.
Der Spenden-Esel.

Am Sonntag hat die Hamburger Solidaritätsgruppe Griechenland aus dem Attac-Netzwerk ein Benefiz-Sommerfest für Griechenland veranstaltet und wir durften dabei sein.

 

Es war schön zu sehen, wie viele Menschen am Sonntag den Weg in die Sternstraße gefunden haben, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen und damit ihr Interesse an Griechenland und an einer ungefilterten Berichterstattung über die Auswirkungen der Krise vor Ort gezeigt haben.

 

Die Gesprächsrunden mit griechischen Aktiven aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Zivilgesellschaft (Gesundheit, Migranten-Politik, Ernährung, Bildung) wurden von einer regen Diskussion begleitet.

 

Elena, aus dem Netzwerk Solidarity4all, dem auch alle Einnahmen der Veranstaltung zukommen werden, berichtete über die zivilgesellschaftlichen Strukturen und Projekte, die aus der Notsituation entstehen: Menschen, die gemeinsam kochen und das Essen auf der Straße an Bedürftige verteilen, Lehrer die nachmittags ehrenamtlich Kinder betreuen und Nachhilfe erteilen, Bauern, die in die Städte kommen, um ihre Lebensmittel ohne Zwischenhandelspreisaufschläge zu verkaufen, Städter, die zum Anbau der Lebensmittel auf's Land gehen, um so zu günstigem und gutem Essen zu gelangen. Eine beeindruckende Vielfalt von solidarischen Aktionen ist in den letzten Monaten in Griechenland entstanden. Besonders wichtig, so Elena, ist es für die Menschen in Griechenland zu erfahren, dass es in anderen Ländern Solidaritätsgruppen wie die Hamburger Gruppe gibt. Daraus lässt sich die Motivation zum Weitermachen gewinnen, denn die Krise hat gerade erst begonnen.

 

Die Hamburger Solidaritätsgruppe Griechenland trifft sich zweiwöchentlich dienstags in der Werkstatt 3, Nernstweg 32-34. Das nächste Treffen ist am 24. September um 19.00 Uhr. Wer mitmachen möchte, ist herzlichst eingeladen! Kontakt: hhsoligruppegriechenland@riseup.net.

 

 

0 Kommentare

Familienzuwachs :o)

Wir haben einen eigenen Marktstand!

 

Ja, auch ein Marktstand kann ein Familienmitglied sein. Zumindest, wenn er, so wie dieser hier, die ganzen nächsten Wochenenden mit uns verbringen wird.

 

Morgen, 14.09. Hoffest Demeter-Hof Gut Wulfsdorf

Sonntag, 15.09. Benefiz-Sommerfest attac in der Schanze

Samstag, 21.09. Kartoffelmarkt Gut Wulksfelde.

 

Bestimmt kommen noch weitere Termine dazu, aber diese hier stehen schon einmal ganz fest!

 

Ihr erkennt unseren Infostand an den Sonnenblumen, solange der Herbst sie noch blühen lässt. Verwechselt uns nicht mit den GRÜNEN, deren Stand dürfte sehr ähnlich aussehen. :o)

mehr lesen 0 Kommentare

Solidaritäts-Sonntag in Hamburg.

Eine wichtige Veranstaltung.
Eine wichtige Veranstaltung.

Kommt Ihr am Sonntag in die Sternschanze?

 

Solltet Ihr unbedingt tun, denn es gibt echte Informationen über die aktuelle Lage in Griechenland und darüber hinaus wird es bestimmt auch ein sehr schönes Fest mit vielem, was Euch in Griechenland schon immer gefallen hat. :o)

 

Wir sind natürlich auch da und werden von unserem Projekt berichten.

Das vollständige Programm der Veranstaltung.
Das vollständige Programm der Veranstaltung.
0 Kommentare

Post aus Berlin!

Herzensprojekt Platanenblatt.
Herzensprojekt Platanenblatt.

Freitagabend und nette Post aus Berlin: Unser Olivenöl steht im Regal des Ladens "Vom Einfachen das Gute" in Berlin und eine liebe Freundin schickt uns ein Foto davon. Toll! Vielen Dank! Das ist genau die Art Post, die wir nach einer langen und arbeitsintensiven Woche brauchen konnten um weiterzumachen. Eine Art Motivationsschub :o)

 

Also, wir machen weiter und arbeiten daran, dass wir bald noch viele weitere Regal-Fotos hier zeigen können.

6 Kommentare

6.996 Leute und wir in Wietze!

Stoppt Agrarfabriken!
Stoppt Agrarfabriken!

Gestern waren wir zur Demo in Wietze, einem kleinen Städtchen bei Celle, in dem Europas größter Hühnerschlachthof steht.

 

Gemeinsam mit einer sehr gemischten Demonstratenschar haben wir dort gegen industrielle und für bäuerliche Landwirtschaft ein Zeichen setzen wollen. Der Schlachthof wurde friedlich und mit vielen kreativen Plakaten "bewaffnet" umzingelt.

 

Obwohl es Samstag war, obwohl das Wetter mehr als mittelmäßig war, obwohl das Städtchen Wietze schwer zu erreichen war, hatten sich etwa 7.000 Leute dort versammelt, weil sie Agrarindustrie satt haben! Toll zu sehen, was an gemeinschaftlicher Aktion möglich ist...

 

 

0 Kommentare

Vom Einfachen das Gute

Wie in guten alten Zeiten
Wie in guten alten Zeiten

Manchmal fügen sich Dinge sehr schnell, weil sie einfach gut zueinander passen. :o)

 

Ganz bald findet Ihr unser Platanenblatt Olivenöl auch in diesem wunderschönen Laden in Berlin. Wir freuen uns riesig auf die Zusammenarbeit!

0 Kommentare

Das macht Sinn!

GLS-Filiale Hamburg
GLS-Filiale Hamburg

Wie toll, wenn man so eine Bank an seiner Seite weiß! :o)

 

Heute haben wir bei einem gemeinsamen Frühstück die Platanenblatt-Präsentationswand in der GLS-Filiale in Hamburg, Mittelweg 147, eingeweiht.

 

In den kommenden Wochen werden die Bilder aus unserem Olivenhain auf Lesbos nun den Hintergrund für interne und externe Besprechungen liefern.

 

Sieht super aus, oder? Wir sind ganz begeistert! Vielen Dank, liebes Hamburger GLS-Team!

 

Am 6. September (17.-18.30 Uhr) ist im Mittelweg übrigens Neukundentag, Open House sozusagen. Falls Ihr die GLS Bank schon immer mal kennenlernen wolltet, oder unbedingt mal die schöne Präsentationswand im Original sehen oder unser Olivenöl probieren wollt, dann schaut doch vorbei!

0 Kommentare

Ein Fest für Griechenland!

Solidarity4all
Solidarity4all

Liebe Platanenblatt-Freunde,

 

gerade erreichte uns eine Einladung zum Benefiz-Sommerfest der Hamburger Solidaritätsgruppe Griechenland des attac-Netzwerkes.

 

Hier der Original-Einladungstext:

Die griechische Bevölkerung braucht unsere Solidarität!

Benefiz-Sommerfest für das griechische Überlebensnetzwerk "Solidarity4all"

Mit Vorträgen zur aktuellen Krise in Griechenland mit griechischen AktivistInnen, Jan van Aken, Distomo-Gruppe u. v. a. Kulinarisches und kulturelles Angebot mit Film, Musik und Ausstellungen, Tanz und Kinderprogramm.

Am Sonntag, den 15. September 2013 von 11-18 Uhr

im Centro Sociale, Sternstraße 2 (U-Bahn Feldstraße)

Veranstalter: Hamburger Solidaritätsgruppe Griechenland.

 

Es wird bestimmt eine spannende und schöne Veranstaltung. Wenn es uns gelingt, alle Termine entsprechend zu legen, dann sind wir auch mit einem Platanenblatt-Stand dabei.

 

Kommt vorbei, wird bestimmt genial!

0 Kommentare

Wir feiern den Sommer!

Morgen, am 17. August, feiern die Christophorus Schule und die RSS Bergstedt den Sommer! Ab 12.30 Uhr öffnet das Sommerfest seine Tore. Es wird bestimmt wieder ein schöner Nachmittag mit vielen Spiel- und Bastelideen für die Kinder, Musik und leckerem Essen.

 

Am Elternratsstand werden für den Therapiefonds der Christophorus Schule Frucht-Cocktails verkauft. Dort gibt es morgen auch unser Platanenblatt Olivenöl. Ein Teil der Einnahmen aus dem Öl-Verkauf wird dann ebenfalls dem Therapiefonds der Christophorus Schule zu Gute kommen. Jede Spende, für beide Projekte, ist sehr willkommen!

 

Sehen wir uns morgen?!

0 Kommentare

... der passende Deckel?

Oh je, irgendwas passiert immer, wenn man etwas unternimmt :o) Einige von Euch haben uns berichtet, dass sich manche Flaschen - nicht alle - nicht richtig öffnen lassen, weil der Deckel "durchdreht". Das tut uns sehr leid.

 

Unser Olivenöl wurde in einem sehr kleinen Familienbetrieb auf Lesbos abgefüllt. Von unserem Bauern haben wir erfahren, dass dieser Betrieb erst vor kurzem seine Arbeit aufgenommen hat. Wahrscheinlich war das Team noch nicht erfahren genug, um die Verschlüsse ganz exakt auf die Flaschen zu bekommen?!

 

Wir werden die Probleme mit den Verschlüssen auf jeden Fall vor Ort ansprechen, damit die nächste Lieferung aus der kommenden Ernte besser zu öffnen ist. Versprochen! Den Betrieb möchten wir deshalb aber nicht wechseln, denn unser Ansatz ist es ja, gerade solchen kleinen Betrieben eine Existenzmöglichkeit zu geben. Wir hoffen daher auf Euer Verständnis.

0 Kommentare

Hoffest am Stüffel - Wir sind dabei!

03. August ab 11.00 Uhr
03. August ab 11.00 Uhr

Morgen, am 03. August, sind wir ab 11.00 Uhr mit unserem Projekt-Stand auf dem Hoffest am Stüffel.

 

Es wird bestimmt wieder ein tolles und auf jeden Fall lohnendes Ereignis, und wir sind auch noch da! Ein doppelt guter Grund, den Demeter-Hof am Stüffel mal wieder zu besuchen?!

 

Wir freuen uns auf Euch!

0 Kommentare

Geschafft! Die Präparatespritze ist auf dem Weg nach Lesbos.

Heranreifende Oliven
Heranreifende Oliven

Es ist Sommer. Die heranreifenden Früchte der biologisch-dynamisch arbeitenden Bauern und Gärtner warten auf das Hornkiesel-Präparat.

In unserem Hausgarten konnte ich das Ausbringen des Präparates mit einer kleinen Handspritze bewerkstelligen, aber was macht man, wenn man etwa 7.500 wartende Olivenbäume hat? Dafür gibt es eine sehr gute Lösung, die aber für einen griechischen Olivenbauern eine ernstzunehmende Hürde beinhaltet - nämlich die Finanzierung des Kaufes.

Unser Verein Platanenblatt e. V. hat es mit Hilfe einer Spende der GTS Treuhandstelle in Hamburg schaffen können, diese so sinnvolle und hilfreiche Anschaffung für unseren Bauern möglich zu machen.

Die Maschine ist jetzt schon auf dem Weg nach Lesbos. Die Olivenbäume müssen nicht mehr lange warten. Unsere kommende Ernte wird also auch wieder garantiert nach biologisch-dynamischen Methoden hergestellt. Geplant ist, in diesem Jahr erstmalig auch die Demeter-Zertifizierung für unser Olivenöl umzusetzen.

Freut Euch mit uns auf den nächsten Schritte im Olivenhain!

0 Kommentare

Unser Öl ist im Fernsehen

Leider vorne weg mit Werbung, aber dann nach etwa 4 min. seht ihr unser Platanenblatt-Öl im Bild. :o)

 

Den ganzen Film könnt ihr euch hier ansehen.

 

Matthias Gfrörer von der Gutsküche in Hamburg benutzt unser Platanenblatt-Öl für die Vinaigrette zum Salat. Die Gesundheitsreporterin vom Sat 1-Frühstücksfernsehen berichtet über gesunde Salate und trifft sich dazu mit Matthias auf dem Gut Wulksfelde bei Hamburg.

0 Kommentare

Oλivia in Potsdam öffnet seine Türen

Am letzten Wochenende hat das Oλivia in Potsdam seine Türen geöffnet. In diesem neuen Laden im Herzen Potsdams gibt es ab sofort jede Menge tolle und leckere Produkte der nordägäischen Inseln.

 

Unser Freund und Platanenblatt e. V. Gründungsmitglied Dirk lebt auf Lesbos und hat jetzt gemeinsam mit einem Freund den Laden in Potsdam geschaffen, um Produkte seiner neuen Heimat auch in Deutschland bekannter zu machen.

 

Wir wissen ja schon, dass die griechischen Produkte spannend und von hoher Qualität sind, Ihr könnt es, wenn Ihr es noch nicht getan habt, jetzt im Oλivia in Potsdam herausfinden. Also, auf geht's!

mehr lesen 0 Kommentare

Wohin flossen die Milliarden?

Aktuelle Attac-Studie Griechenland
Aktuelle Attac-Studie Griechenland

Seit März 2010 sind etwa 207 Mrd. EUR nach Griechenland geflossen, aber wo ist das Geld geblieben? Wir haben es bisher nicht bei den Menschen ankommen sehen?!

 

Die Vermutung, dass das Geld zum überwiegenden Teil in die Rettung und Stabilisierung des Bankensystems und in die Rückzahlung bzw. Zinszahlung für Staatskredite geflossen ist, wird jetzt durch eine aktuelle Studie von Attac gestützt.

 

Über 77% der gesamten Transferzahlungen wurden unmittelbar und mittelbar für die Stabilisierung des Finanzsektors genutzt. Ja, dadurch wurde vielleicht auch die griechische Gesellschaft vor einem Kollaps geschützt, aber war das wirklich der vorrangige Grund? Und hätte sich der Zusammenbruch des Bankensystems nicht vielleicht auch schon mit einem geringeren Anteil verhindern lassen, so dass mehr für die Bevölkerung übrig geblieben wäre?

 

Wir glauben, dass es spätestens jetzt wichtig ist, finanzielle Hilfe direkt bei den Menschen in Griechenland ankommen zu lassen, denn die Sparmaßnahmen, die dem griechischen Staat als Auflage für die Transferzahlungen ans Bankensystem auferlegt wurden, die kommen garantiert und ganz direkt bei den Menschen an!

0 Kommentare

Bauernmarkt am Samstag, OpenHouse am Sonntag - was für ein Wochenende!

Am Anfang war alles toll!
Am Anfang war alles toll!

Es war ein wirklich toller Bauernmarktssamstag. Bei Sonne und guter Stimmung haben wir aufgebaut und mit sehr vielen Menschen ausführlich und unterhaltsam über unser Projekt gesprochen.

 

Es wurde viel probiert, nachgefragt und gekauft. Streckenweise waren so viele Menschen am Stand, dass wir wahrscheinlich nicht allen gerecht werden konnten. Das tut uns leid, aber wir wollten gerne alle Fragen individuell beantworten und waren nur zu zweit.

 

Also, entweder noch einmal eine Mail schicken oder beim nächsten Fest dabei sein und nicht locker lassen :o)

Und dann kam ein unglaubliches Gewitter...
Und dann kam ein unglaubliches Gewitter...

Kurz vor Ende des Marktes überraschte uns dann ein kräftiges Gewitter. Alle Menschen flüchteten in den Hofladen oder stellten sich hinter unserem Stand bei der alten Maschine unter. Auch wir warteten das Ende des Regens ab, um dann (eigentlich) wieder aufzubauen.

 

Als wir aber sahen, dass wirklich alles vom Regen durchweicht war, inkl. Tisch, der dadurch stark in seiner Stabilität beeinträchtigt war (leider nur ein etwas altersschwacher Tapeziertisch), packten wir zusammen. Es war einfach nicht möglich weiterzumachen - schade!

mehr lesen 0 Kommentare

Am Sonntag ab 11.00 Uhr bei uns!

1. Platanenblatt Olivenöl Open House
1. Platanenblatt Olivenöl Open House

Liebe Freunde, falls Ihr am Sonntag, 16. Juni, noch nichts Schönes vorhabt, denkt dran, dass Ihr auch zwei Stündchen mit uns beim ersten Platanenblatt Olivenöl Open House verbringen könntet ...

 

Wir freuen uns auf Euch, ab 11.00 Uhr!

0 Kommentare

Auf zum Bauernmarkt!

Bauernmarkt auf Gut Wulksfelde
Bauernmarkt auf Gut Wulksfelde

Wie toll! Wir dürfen einen Stand auf dem Wulksfelder Bauernmarkt machen! Der ist am 15. Juni ab 10.00 Uhr. Und wir sind dabei! :o)

 

Vielleicht sehen wir uns dort?

 

Das Open House mussten wir aufgrund dieser überraschenden Einladung leider verschieben. Es findet jetzt am 16. Juni statt. Wir hoffen sehr, dass ihr uns verstehen könnt. Die Chance, ganz vielen Gästen von unserem Projekt zu erzählen, dürfen wir einfach nicht verstreichen lassen, oder?

0 Kommentare
Download
Blog-Archiv "Die Zeitreise"
In diesem Dokument findet Ihr die Blog-Einträge unserer ersten Projekt-Website, die leider beim Umzug der Seite im Karton bleiben mussten.
Blog_Archiv_DIE ZEITREISE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB