Erntebeginn 2021/2022

Endlich ist es soweit, der Zeitpunkt, auf den wir über das Jahr seit der letzten Ernte hingearbeitet haben. Es wurden Bäume beschnitten, immer geguckt wie viel Beschnitt wirklich notwending ist, das Wasserreservoir renoviert und der Hain vom Gestrüpp befreit. Dann kam der Regen und die Reifung der Oliven konnte beginnen.

 

An diesem Wochenende haben wir die ersten Liter der neuen Saison gepresst und das noch warme Öl verkostet. Das ist immer wieder ein wundervoller Moment. Der ganze Raum duftet bereits nach superfrischem Olivenöl, grün, grasig und mit deutlicher Olivennote. Dann kommt der Geschmack: wir finden das Grasiggrüne, dazu dann die samtige Textur, Schärfe und das leichte Kratzen im Hals, das Olivenöl-Fans so sehr suchen. In dem Moment wissen wir dann genau, wofür die Arbeit des letzten Jahres war und Freude kommt auf, dass es, bei allem was so schief gehen kann (Wetter, Olivenfliege), wieder geklappt hat.

 

Wir werden etwas weniger Olivenöl haben als im letzten Jahr, aber die Oliven sehen toll aus. Wir gehen davon aus, dass es wieder ein richtiges Spitzenöl wird. Nach den ersten Pressungen können wir hoffen, dass wir im Durchschnitt einen Säuregehalt von 0,2% haben werden.

 

Die solidarische Vorbestellerphase läuft noch bis zum 31. Oktober 2021. Die in dieser Zeit bestellten und bezahlten Ernteanteile werden zur Finanzierung der Ernte gebraucht. Wir sind sehr glücklich, dass aktuell etwa 3/4 der zu erwartenen Ernte (etwa 4.000 Liter) bereits vorverkauft ist.

 

Auf Facebook und Instagram posten wir immer mal wieder Eindrücke von der laufenen Ernte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blog abonnieren
Blog abonnieren